Kultur / Langenfeld, 24.07.2019

Audrey Hepburn und Liz Taylor

Den Glanz von Hollywood in Schwarz-Weiß und Farbe erleben, das kann man jetzt an der Hauptstraße 83.

 

Bis Oktober

Die Ausstellung „Audrey Hepburn und Liz Taylor” im Stadtmuseum wurde am 12. Juli eröffnet; sie endet am 6. Oktober dieses Jahres. Mit über 70 Schwarz-Weiß- und Farbfotografien werden zwei unvergessene Ikonen der Filmgeschichte szenisch in ganz unterschiedlicher Weise präsentiert – am Film-Set, im Foto-Studio oder ganz privat. Der Fotograf Bob Willoughby lässt die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung eintauchen in die große Zeit der Filmdiven. Bob Willoughby (1929-2009) war über 40 Jahre lang Chronist der amerikanischen Filmgeschichte. Sein fotografischer Blick war sensibel, neugierig und forschend, er arbeitete stilistisch in der Tradition der Glamourfotografie, ohne seinem eigenen Stil untreu zu werden, und schaffte mit den Porträts von Audrey Hepburn und Liz Taylor ein Bildgedächtnis der amerikanischen Filmgeschichte. Öffnungszeiten: täglich außer montags, 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

29.01. / Kultur / Monheim

Hammerflügel in der Marienkapelle

Ein besonderes instrumentales Highlight erwartet die Besucher des 124. Klangwellenkonzertes am Sonntag, den 2. Februar 2020.mehr

18.01. / Kultur / Monheim

Kreatives Schreiben im Ulla-Hahn-Haus

Es gibt noch freie Plätze für die Schreibwerkstatt ab 21. Januar.mehr

10.01. / Kultur / Langenfeld

Literatur-Auslese: „Das Mädchen vom Moorhof”

In der Stadtbibliothek gibt es bald wieder die Literatur-Auslese zum Feierabend; es liest Ingeborg Semmelroth.mehr

03.01.
Kultur / Monheim
Highlight in Marienkapelle
30.12.
Kultur / Monheim
Kalender listet viele Angebote auf
06.12.
Kultur / Langenfeld
Ingeborg Semmelroth liest „Lügnerin”
22.11.
Kultur / Langenfeld
Veranstaltung zu Maurice Ravel