Kultur / Langenfeld, 22.01.2022

Auf den Spuren von Max Liebermann

Ab Montag, den 14. Februar, begibt sich die vhs Langenfeld an vier Abenden, jeweils zwischen 18 und 19.30 Uhr, auf die Spuren von Max Liebermann.

 

Meister des Impressionismus

Liebermann gilt als einer der einflussreichsten Künstler Deutschlands. Er hat den Realismus beeinflusst, den deutschen Impressionismus geprägt und als Gründer und Präsident der „Berliner Secession” die deutsche Kunst des frühen 20. Jahrhunderts maßgeblich bestimmt. Aber wer war Liebermann wirklich? Wie wurde aus dem streng erzogenen Sohn einer großbürgerlichen Familie der Maler des „Hässlichen”? Wie bildete sich aus dem angefeindeten Realisten schließlich der Meister des deutschen Impressionismus heraus − und damit einer der bedeutendsten Akteure der deutschen Kunst? Max Liebermann war ein Erneuerer der Malerei, und er malte kompromisslos das, was er als Forderung der Kunst seiner Zeit verstand. Eine Anmeldung ist unter Kurs-Nummer 221-1003 erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 31,80 Euro. Anmeldung und Information bei der Volkshochschule Langenfeld, Rathaus, Zimmer 005, Telefon 794-4555/-4556. Internet: www.vhs-langenfeld.de.

07.12. / Kultur / Langenfeld

Führung durch Ausstellung

Zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es am 12. Dezember Gelegenheit, sich in einer Führung die Arbeitsweise des Künstlers Alastair Magnaldo erläutern zu lassen.mehr

04.10. / Kultur / Langenfeld

Ausstellung im Stadtmuseum

Noch bis zum 21. Januar 2024 läuft an der Hauptstraße 83 eine Ausstellung des Künstlers Alastair Magnaldo.mehr

06.09. / Kultur / Langenfeld

Bilder von Malik Manthey

Expressionistische Bilder von Malik Manthey zeigt eine Ausstellung in der Stadtbibliothek.mehr

04.05.
Kultur / Monheim
Lesung mit Horst Eckert
06.04.
Kultur / Langenfeld
Führung zur Ausstellung
31.03.
Kultur / Langenfeld
Feuerwerk der guten Laune
29.03.
Kultur / Monheim
Jazz in der Altstadtkirche