Seit drei Jahren spielen Eltern des Kindergartens Max und Moritz gemeinsam Theater. Foto: Stadtverwaltung

Kultur / Monheim, 19.09.2017

„Der unheimliche Talito”

Ab sofort gibt es Karten für die Vorstellungen des Elterntheaters des Kindergartens Max und Moritz am 30. September und 1. Oktober in der VHS.

 

Eintritt frei

Die kleine Fee Bella beleidigt mit ihrer Arroganz alle Lebewesen, weshalb sie das Reich der Güte und Herzlichkeit verlassen muss. Auf dem Weg zur Sonne, die ihr Herz erwärmen soll, begegnet sie dem unheimlichen Talito. Was die kleine Fee auf ihrer Reise erlebt, zeigt das Elterntheater der städtischen Kindertagesstätte Max und Moritz am Samstag, den 30. September, und am Sonntag, den 1. Oktober, in der Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15, jeweils um 15 Uhr. Der Kartenvorverkauf hat jetzt begonnen. Das Ma-Mo-Theater gibt es seit drei Jahren. „Der unheimliche Talito” nach Christina Dokter ist bereits die vierte Produktion des Ensembles. Das Stück eignet sich für Kinder ab fünf Jahren. Alle Kostüme und das Bühnenbild werden von den Eltern selbst genäht und gebastelt. Der Eintritt ist frei. Der Förderverein, der das Elterntheater unterstützt, freut sich aber über Spenden. Karten gibt es ab sofort unter Telefon 02173/951-5933 oder direkt in der Kita an der Oranienburger Straße 18. Einlass ist ab 14.30 Uhr, Beginn um 15 Uhr. (bh)

14.12. / Kultur / Monheim

Ägyptische Sängerin präsentiert eigene Stücke

Im Rahmen des Acoustic Evenings spielt am 15. Dezember auch die Band Carll im Café des Sojus 7.mehr

07.12. / Kultur / Monheim

Weihnachtsaktionen im Ulla-Hahn-Haus

Für Kinder von sechs bis neun Jahren gibt es am Freitag und Samstag eine Lesung sowie einen Workshop.mehr

03.12. / Kultur / Langenfeld

„Ein Königreich für Gaukler”

Das neue Stück des Langenfelder Kinder- und Jugendtheaters „Blinklichter” spielt in Spanien.mehr

28.11.
Kultur / Monheim
VHS-Bildhauerkurs stellt aus
10.11.
Kultur / Langenfeld
„Hampstead Park – Aussicht auf Liebe”
09.11.
Kultur / Monheim
Ulla-Hahn-Haus: Absage
29.10.
Kultur / Langenfeld
Literatur-Auslese am 10. November