Kultur / Langenfeld, 03.12.2017

„Ein Königreich für Gaukler”

Das neue Stück des Langenfelder Kinder- und Jugendtheaters „Blinklichter” spielt in Spanien.

 

Voller lustiger, unerwarteter Einfälle

Die literarische Figur Don Quijote wird hier, passend zum aktuellen städtischen Ländermotto, auf kindgerechte Weise mit einer erfundenen Geschichte verwoben: Der selbstgefällige König Prozzo I. und seine herrschsüchtige Königin Zicklinde von Ete zu Petete regieren skrupellos das Land. Ihre Eitelkeiten sind ihnen wichtiger als die Not der heimischen Bevölkerung. Doch außer dem Narren traut sich niemand, dem Monarchen Paroli zu bieten. Als der Narr eines Tages zu offen seine Meinung sagt, wird er eingesperrt. Doch keine Sorge, es wäre kein „Blinklichter”-Stück, wenn es am Ende nicht gut ausginge. Wie das geschieht, darf vor der Premiere natürlich noch nicht verraten werden. Nur so viel: Das moderne Märchen eignet sich für Kinder ab sechs Jahren und für Erwachsene, egal welchen Alters. Es ist voller lustiger, unerwarteter Einfälle und trotz der Spieldauer von zwei Stunden inklusive einer Pause kurzweilig und witzig. Wie schon seit zehn Jahren hat Kai Dorenkamp auch diesmal die Lieder komponiert und Susanne Halbach das fantasievolle und farbenfrohe Kostümbild entworfen. Über die letzten zehn Wochen haben Frauen des Fördervereins ehrenamtlich die Kostüme genäht, während viele Männer tatkräftig beim Bühnenbau ein prächtiges Schloss zimmerten. Das Stück hat die Leiterin der Blinklichter, Elisabeth Schafheutle, eigens für ihr 41-köpfiges Ensemble geschrieben und inszeniert.

Premiere am Nikolaustag

Die Inszenierung richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, aber auch Erwachsene haben beim Zuschauen sicher ihr Vergnügen. Wer noch keine Karten hat, sollte sich schnellsten um die wenigen Restkarten kümmern. Aktuell gibt es die meisten zusammenhängenden Plätze noch für die Premiere am Mittwoch, den 6. Dezember, um 16 Uhr im großen Saal des Schauplatzes an der Hauptstraße. Weitere Aufführungen steigen vom 8. bis zum 10. sowie vom 12. bis zum 14. Dezember. Ein Gang an die Tageskasse lohnt immer, da meistens Karten noch ad hoc zurückgegeben werden und an der Kasse im Schauplatz auf einen neuen Käufer warten. Erwachsenen, die durch die „Blinklichter” auf den Geschmack gekommen sind und diesen Humor mögen, sollten das Kabarettensemble des Fördervereins nicht verpassen. Ab Mai präsentiert der Förderverein der Blinklichter und der STUDIOBÜHNE e.V. das neue Programm mit dem Themenschwerpunkt „Nachbarschaft”. Für „Nebendran ist auch daneben” begann der Vorverkauf am 1. Dezember.

25.02. / Kultur / Monheim

Musikschule lädt zur „Talentspirale” ein

Am 2. März zeigt der Nachwuchs ab 18 Uhr bei freiem Eintritt sein Können.mehr

01.02. / Kultur / Monheim

Sieg beim Vorlesewettbewerb

Die OHG-Schülerin Joyce Schlesinger setzt sich beim Stadtentscheid in der Monheimer Bibliothek durch.mehr

24.01. / Kultur / Langenfeld

Foto-Ausstellung von Friedemann Fey

Friedemann Fey, ehemals Lehrer am Otto-Hahn-Gymnasium in Monheim, zeigt Fotografien von Landschaften im Rheinland.mehr

17.01.
Kultur / Langenfeld
„Wir halten unsere Träume fest”
16.01.
Kultur / Monheim
Bläserklassen und Orchester zeigen ihr Können
15.01.
Kultur / Monheim
Neues Programm bietet breites Spektrum
13.01.
Regional / Kultur / Hilden
Familie Malentes Abschiedstournee