Kabarettistin Barbara Ruscher gastiert am Samstag im Baumberger Bürgerhaus. Foto: Veranstalter

Kultur / Monheim, 10.03.2017

Kabarett mit Barbara Ruscher

Die städtische Gleichstellungsbeauftragte präsentiert in Kooperation mit Marke Monheim die Künstlerin im Bürgerhaus.

 

„Ekstase ist nur eine Phase”

„Ekstase ist nur eine Phase” lautet das aktuelle Programm der bekannten Kabarettistin Barbara Ruscher. Wer der Sache auf den Grund gehen möchte, der sollte sich den Termin am morgigen Samstag, den 11. März, 20 Uhr, im Bürgerhaus an der Humboldtstraße nicht entgehen lassen. Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Gisela Herforth präsentiert die Künstlerin anlässlich des Weltfrauentages am vergangenen Mittwoch in Kooperation mit Marke Monheim – und es gibt noch Karten.

Charme und Intelligenz

Ein kleiner Vorgeschmack auf das Programm: Barbara Ruscher erobert charmant und intelligent nun auch die letzten Tabus unserer Zeit, sowohl die FIFA mit dem Großprojekt WM 2022 in Katar („Beckenbauer hat keine Sklaven gesehen, die Inklusion ist gelungen! Sehbehinderte Funktionäre sind voll integriert!”) als auch das globale Erotik-Phänomen „Fifty Shades of Grey” („SM ist normal geworden, selbst der Papst sagt, leichte Schläge sind erlaubt”). Der nahtlose Wechsel vom Politischen ins Erotische gelingt ihr ebenso charmant wie die Kunst, die Welt nicht moralinsauer, aber wunderbar ätzend zu spiegeln. All das wird von ihr souverän als Stand-Up und am Klavier, getextet und gedichtet, lakonisch und bissig präsentiert. Karten für 16 Euro sind bei Marke Monheim am Rathausplatz 20 (Monheimer Tor) zu haben, Telefon: 02173/276444. Abendkasse: 19 Euro. (nj)

21.06. / Kultur / Monheim

„RadKunst” in Düsseldorf

Die Tour de France mit dem „Grand Départ” in Düsseldorf wirft ihre Schatten voraus – dabei kommt auch die Kunst zu Wort.mehr

17.06. / Kultur / Langenfeld

Joseph Roths „Hiob”

In der Reihe „Literatur à jour” gibt es am 27. Juni eine Veranstaltung mit Dr. Jutta Höfel und Stephan Schäfer.mehr

05.06. / Regional / Vermischtes / Monheim

Nachruf: Frank Simons ist verstorben

Am 2. Juni 2017 ist unser Kollege, Freund und Mitstreiter Frank Simons gestorben.mehr

01.06.
Kultur / Haan
Italienischer Abend in Haan
22.05.
Kultur / Langenfeld
Musikschule: Tag der offenen Tür
17.05.
Kultur / Haan
Konzert unter freiem Himmel
05.05.
Kultur / Langenfeld
Zu Gast bei Käthe Kollwitz