Der Monheimer Musikschullehrer Koray Sari vor dem Leanderturm am Bosporus. Foto: Jörg Sommerfeld

Kultur / Monheim, 25.03.2018

Musikschule: Grössere Kooperation mit Atasehir

Jörg Sommerfeld und Koray Sari waren für genauere Planungen in der türkischen Partnerstadt.

 

Interkulturelles Musizieren

Ein interkulturelles Musizieren und auch einen Lehreraustausch bereiten Monheims Musikschule und die „Intendanz für Kultur und Sozialarbeit” aus der türkischen Partnerstadt Atasehir vor. Zur Vorbereitung waren Musikschullehrer Koray Sari und Musikschulleiter Jörg Sommerfeld kürzlich am Bosporus. Atasehir ist trotz 420.000 Einwohnern nur ein Stadtteil der Metropole Istanbul. Die türkische Bildungseinrichtung ist eine Kombination aus Volkshochschule, Musikschule, Kunstschule, Sportschule und Nachhilfeinstitut. Rund 6000 Kinder werden dort in allen Abteilungen unterrichtet. Ein interkulturelles Musizieren bietet sich auch an, weil Monheim am Rhein mit Koray Sari einen ausgewiesenen Spezialisten sowohl für die anatolische Folklore als auch für die klassische Musik hat. Neben einem gemeinsamen Musizieren von Schülern wird ein Lehreraustausch angestrebt. „Die völlig unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Unterrichtstraditionen können sehr inspirieren”, weiß Musikschulleiter Jörg Sommerfeld zu berichten. (nj)

12.10. / Kultur / Langenfeld

Drama im REX-Kino

Am kommenden Mittwoch gibt es im FrauenFilmForum das Drama „Kindeswohl”.mehr

05.10. / Kultur / Monheim

Herausragender Gitarrist in Marienkapelle

Ein Gitarrenkonzert mit Tristan Angenendt erwartet die Besucher des 108. Klangwellenkonzertes.mehr

03.10. / Kultur / Langenfeld

Österreichische „Schmankerl”

Am 9. Oktober präsentieren Vera Bohn-Helios und am Klavier Erika Pagel bei einem Liederabend Chansons von Georg Kreisler.mehr

27.07.
Kultur / Monheim
Klangwellen-Konzert im August
22.06.
Kultur / Monheim
„Lieselotte will nicht baden”
20.06.
Kultur / Monheim
Talente am Berliner Ring
13.06.
Kultur / Monheim
Alternative zum Stadtfest