Diese Publikation ist ab dem 18. Dezember im Bürgerbüro erhältlich. Foto: Stadtverwaltung Langenfeld

Kultur / Langenfeld, 16.12.2018

Publikation erscheint vor Weihnachten

Eine interessante Broschüre gibt es bald im Bürgerbüro.

 

Fachkundig begleitet

Bevor sich das Jubiläumsjahr zum 70. Stadtgeburtstag seinem Ende neigt, präsentiert die vhs Langenfeld als krönenden Abschluss die Publikation „Mein Langenfeld”. Die Broschüre ist als Ergebnis eines Zeitzeugenprojekts zum Stadtjubiläum entstanden: Seit Juni hatte die Volkshochschule interessierte Langenfelder zu einer Biografischen Schreibwerkstatt eingeladen. Fachkundig begleitet wurde das Seminar von der Kölner Journalistin und Leiterin des Instituts für biografisches Schreiben, Renate Naber sowie dem Langenfelder Historiker Günter Schmitz, der die wesentlichen Eckdaten für Langenfeld in Erinnerung rief.

Elf Autorinnen und Autoren

Elf Autorinnen und Autoren haben sich mit ihren Langenfelder Erinnerungen befasst und diese zu Papier gebracht. Zahlreiche Bilder – zum Teil wahre Schätze – aus Familienbesitz und dem Stadtarchiv ergänzen die Wortbeiträge. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zusammengekommen ist eine Fülle individueller Erinnerungen und Anekdoten, die teilweise weit zurück, teilweise bis in die Gegenwart reichen. Darunter finden sich Schilderungen durchaus dramatischer, aber auch skurriler oder witziger Momente. „Den Reiz der Sammlung macht ihre Vielfalt aus: So unterschiedlich wie die Erzähler sind auch ihre Texte”, erklärt Suyin Scheid-Hennig, die als vhs-Fachbereichsleiterin Gesellschaft dieses Projekt initiiert und geleitet hat.

Geschenk mit Lokalcharakter

Mit diesen Geschichten von Langenfeldern für Langenfelder über die gemeinsame Heimat ist im Laufe eines knappen halben Jahres eine ebenso wertvolle wie unterhaltsame und kurzweilige Broschüre entstanden. Allen, die noch nach einem passenden Geschenk zu Weihnachten suchen, sei „Mein Langenfeld” dringend ans Herz gelegt. Die Broschüre kann ab Dienstag, den 18. Dezember, im Bürgerbüro gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro erworben werden. Informationen bei der Volkshochschule Langenfeld, Rathaus, Zimmer 005, Telefon 794-4555/-4556. Internet: www.vhs-langenfeld.de.

23.03. / Kultur / Haan

Musikalische Zeitreise ins 18. Jahrhundert

Ein tolles Konzert wird die Haaner am 29. März sicher begeistern.mehr

20.03. / Kultur / Monheim

Musikschule lädt zur Session ein

Am 27. März kann im Spielmann bei freiem Eintritt jeder mitmachen.mehr

24.02. / Kultur / Langenfeld

Der Doc ist krank!

Aus Krankheitsgründen muss die für den 27. Februar geplante Veranstaltung mit René Steinberg und Doc Esser im Schaustall verlegt werden.mehr

07.02.
Kultur / Monheim
Produktion von Livehörspielen
30.01.
Kultur / Langenfeld
Führung für Demenzkranke
22.01.
Kultur / Langenfeld
Vorlesewettbewerb: Sieger steht fest!
05.01.
Kultur / Langenfeld
Kino im Schaustall