Bürgermeister Daniel Zimmermann und Pfarrer Michael Hoßdorf (rechts) folgen bei der Einweihung den Erläuterungen von Künstler Prof. Thomas Kesseler (links). Foto: Thomas Spekowius

Kultur / Monheim, 24.06.2021

Tag der Architektur

Die Stadt ist am kommenden Wochenende mit dem zu Ehren von Pfarrer Franz Boehm errichteten Erinnerungsort an der St.-Gereon-Kirche dabei.

 

26. und 27. Juni

Neue Wohnhäuser und Bauwerke, Quartiere, Privatgärten und Parks können die Freundinnen und Freunde moderner Baukunst auch in diesem Jahr wieder am „Tag der Architektur” erkunden. Auf Einladung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen werden am 26. und 27. Juni in 64 Städten und Gemeinden 117 Architekturprojekte vorgestellt.
Monheim am Rhein ist dabei mit dem von Architekt und Bildhauer Prof. Thomas Kesseler an der St. Gereon-Kirche zu Ehren von Pfarrer Franz Boehm errichteten Denkmal vertreten. Dort werden Kunsthistoriker Thomas Kuhn am Samstag und der Künstler selbst am Sonntag jeweils knapp einstündige Führungen anbieten – immer um 12, 14 und 16 Uhr.
Der mutige Pfarrer Franz Boehm hatte sich immer wieder öffentlich gegen die NS-Ideologie positioniert und leistete aus seiner Monheimer Gemeinde heraus aktiven Widerstand gegen das Regime. Hierfür bezahlte er nach seiner Deportation in das Konzentrationslager Dachau 1945 mit dem Leben. Der Architekt, Bildhauer und Maler Professor Thomas Kesseler hat zu seinem Gedenken ein Ensemble aus bedruckten Glasplatten, eine Bronzebüste sowie weiteren architektonischen Elementen konzipiert. Die Person Franz Boehms tritt dabei ebenso in Erscheinung wie die Historie und ursprüngliche Architektur der Kirche.
Der Gedenkort kann kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden. Bei den geführten Besichtigungen am Wochenende sind die für private Veranstaltungen geltenden Regeln der Corona-Schutzverordnung NRW (§ 18) zu beachten. Zur einfachen Rückverfolgbarkeit werden die teilnehmenden Personen daher mit Name und Adresse sowie Telefonnummer oder E-Mail erfasst.

22.01. / Kultur / Langenfeld

Auf den Spuren von Max Liebermann

Ab Montag, den 14. Februar, begibt sich die vhs Langenfeld an vier Abenden, jeweils zwischen 18 und 19.30 Uhr, auf die Spuren von Max Liebermann.mehr

16.01. / Kultur / Langenfeld

Lesungen und Workshop verschoben

Die eigentlich für Januar und Februar geplanten Lesungen in der Stadtbibliothek Langenfeld sind pandemiebedingt verlegt worden.mehr

30.12. / Kultur / Monheim

Eröffnung des Monheimer Konzertjahrs

Am kommenden Sonntag findet im Zeichen von Querflöte und Gitarre das 139. Konzert des Vereins Marienkapelle am Rhein e.V. in der Reihe „Klangwellen 714” statt.mehr

06.06.
Kultur / Monheim
Randale auf dem Schützenplatz
31.03.
Regional / Kultur / Haan
Neanderthal Museum bleibt geöffnet
17.02.
Kultur / Monheim
Kostenfrei Filme, Serien und Dokumentationen schauen
13.02.
Kultur / Langenfeld
Rheinsternchen tanzen digital