Unter Federführung des Ulla-Hahn-Hauses soll eine Monheimer Jury an der Preisvergabe für „Wi(e)derworte” mitmachen. Foto: Thomas Lison

Kultur / Monheim, 21.01.2021

Ulla-Hahn-Haus sucht jugendliche Jury

Der Buchpreis „Wi(e)derworte” soll auch 2021 vergeben werden.

 

Anmeldungen sind bis 28. Januar möglich

Welcher deutschsprachige Jugendroman, der 2019 oder 2020 erschienen ist, erhält den „Wi(e)derworte”-Preis 2021? Dazu soll auch eine Monheimer Jury unter Federführung des Ulla-Hahn-Hauses beitragen. Junge Menschen zwischen 12 und 16 Jahren aus Monheim am Rhein und der näheren Umgebung können mitmachen. Anmeldungen sind bis Donnerstag, den 28. Januar, möglich. Hintergrund: Zweijährlich würdigt die Stadt Monheim am Rhein einen Jugendroman, der von der Emanzipation junger Menschen erzählt. Der Titel „Wi(e)derworte” geht auf einen Gedichtband von Ulla Hahn zurück, die in der Rheingemeinde aufgewachsen ist. Dotiert ist der Preis mit 2.000 Euro. Die Verleihung findet am 17. September im Beisein der Schriftstellerin und von Bürgermeister Daniel Zimmermann statt – geplant diesmal auf einem Schiff auf dem Rhein. Die Jurymitglieder sollten Interesse am Lesen und Lust haben, gemeinsam mit Gleichaltrigen über Bücher zu diskutieren. Die Auswahl findet in Zusammenarbeit mit Jugendlichen des Rheinischen Lesefestes der Stadt Bonn statt. Ein erstes Kennenlerntreffen der Monheimer Jury mit Moderator und Jugendbuchautor Christian Linker findet am Montag, den 1. Februar, online von 18.30 bis 20 Uhr über das Tool Jitsi statt. Danach gibt es am 6. Februar von 15 bis 18 Uhr ein Online-Treffen zusammen mit den Jugendlichen aus Bonn. Es wird eine Liste von 20 Titeln vorgestellt. Die Jurys können auch jeweils ein eigenes Buch vorschlagen. Im Juni wird dann der Preistitel gewählt. Wer bei der Jury mitmachen will, kann sich im Ulla-Hahn-Haus bei Siegfried Bast unter Telefon 02173/951-4143 melden. E-Mail: sbast[at]monheim.de. (nj)

24.06. / Kultur / Monheim

Tag der Architektur

Die Stadt ist am kommenden Wochenende mit dem zu Ehren von Pfarrer Franz Boehm errichteten Erinnerungsort an der St.-Gereon-Kirche dabei.mehr

06.06. / Kultur / Monheim

Randale auf dem Schützenplatz

Die fünf Konzerte und der Gottesdienst des abgesagten Stadtfests können vom 11. bis 13. Juni 2021 nun doch als fast normale Freiluft-Events gefeiert werden.mehr

31.03. / Regional / Kultur / Haan

Neanderthal Museum bleibt geöffnet

KREIS METTMANN. Der Besuch ist mit einem negativen Schnelltest weiterhin möglich.mehr

17.02.
Kultur / Monheim
Kostenfrei Filme, Serien und Dokumentationen schauen
13.02.
Kultur / Langenfeld
Rheinsternchen tanzen digital
05.12.
Kultur / Langenfeld
Musikalischer Adventskalender
05.11.
Kultur / Haan
Veranstaltungen fallen aus