Politik / Monheim, 12.05.2016

Ein Wahlbeobachter berichtet

VHS-Referent Gottfried Bramer war schon in vielen Ländern aktiv.

 

OSZE und EU

Der Hildener Gottfried Bramer wird am Donnerstag, den 19. Mai, in der Volkshochschule über seine persönlichen Erfahrungen als Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und der Europäischen Union (EU) berichten. Am Beispiel verschiedener Länder wird der Ablauf einer Wahlbeobachtungsmission erläutert. Anhand von Folien und Fotos werden die einzelnen Verfahrensschritte erläutert und illustriert. Es soll damit nachvollziehbar werden, warum bereits unmittelbar nach dem Wahltag eine seriöse Bewertung des Wahlgeschehens möglich ist.

Von Albanien bis Weißrussland

Der Referent war als Langzeit- bzw. Kurzzeitwahlbeobachter in verschiedenen Ländern des Balkans (Albanien, Mazedonien, Kosovo, Bosnien-Herzegowina), der ehemaligen Sowjetunion (Weißrussland, Ukraine, Kasachstan, Aserbaidschan) sowie in Afghanistan tätig. Der Vortrag (Kurs 1120) findet in Kooperation mit der der Monheimer Europa-Union statt. Beginn im Raum 19 der VHS an der Tempelhofer Straße 15 ist um 19 Uhr. Die Teilnahme ist entgeltfrei. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 02173/951-743 entgegen. Internet: www.vhs.monheim.de. (nj)

12.12. / Politik / Monheim

WDR-Reportage über Monheim

„Monheim – wie viel Islam verträgt eine Stadt?” heißt eine Reportage, die der Sender „tagesschau24” zeigt.mehr

05.12. / Politik / Langenfeld

Martinsviertel: Diskussion um Bebauung

Für Diskussionen und Verwirrung sorgten in den letzten Wochen die Planungen bezüglich des Richrather Martinsviertels.mehr

29.11. / Politik / Monheim

Stadtplanung steht im Mittelpunkt

Der Ausschuss tagt am 30. November im Monheimer Ratssaal.mehr

25.11.
Regional / Politik / Haan
Grüne: „Sozialticket erhalten”
04.11.
Politik / Monheim
Themenabend zum Thema Wohnen
20.10.
Politik / Langenfeld
Hauptversammlung der CDU Berghausen
05.10.
Politik / Monheim
Brühland legte Ratsmandat nieder