Ralph Brinkhaus betonte gegenüber seinen Mitstreiterinnen in der Partei, dass es wichtig sei, Frauen gemäß ihres Anteils an der Bevölkerung in wichtigen Funktionen und Positionen in Deutschland zu beteiligen. Foto: Frauen-Union

Politik / Haan, 02.12.2018

Haaner Frauen-Union in Berlin

Die Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Haaner Frauen-Union besuchten unlängst Berlin.

 

„Gelöste Bundeskanzlerin”

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das allgemeine aktive und passive Wahlrecht für Frauen in Kraft. Aus diesem Anlass lud die CDU/CSU zu einer Veranstaltung im Reichstag ein. Brigitte Heuser und Barbara Steven von der Frauen-Union Haan waren dabei. „Wir erlebten eine gelöste Bundeskanzlerin, Frau Merkel berichtete humorvoll über den Werdegang der Frauen in politischen Ämtern, betonte, dass die Gleichberechtigung nicht nur eine elementare Frage der Gerechtigkeit ist, sondern auch eine elementare Frage der Demokratie”, berichtet die Frauen-Union. Auch Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, habe betont, wie wichtig es sei, Frauen gemäß ihres Anteils an der Bevölkerung in wichtigen Funktionen und Positionen in unserem Land zu beteiligen. Er habe seine aktive Unterstützung zur Erreichung dieses Zieles zugesagt. Ein Besuch bei Michaela Noll in ihrem Büro im Deutschen Bundestag rundete den Besuch ab.

06.12. / Politik / Monheim

Elfriede Knapp gestorben

Die Sozialdemokratin wurde 81 Jahre alt.mehr

28.11. / Politik / Monheim

Bebauungspläne stehen im Mittelpunkt

Der Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bauen und Verkehr tagt am 29. November.mehr

24.11. / Politik / Monheim

Ausschüsse tagen gemeinsam

Die Sitzung für Jugendhilfe sowie Schule und Sport beginnt am kommenden Mittwoch um 17 Uhr.mehr

16.11.
Politik / Monheim
Integrationsrat tagt am 22. November
02.11.
Politik / Monheim
Dauerstau oder freie Fahrt
27.10.
Politik / Monheim
Die Zukunft Europas im digitalen Zeitalter
26.10.
Politik / Monheim
Kunst im Fokus