Politik / Monheim, 09.04.2017

Helfer für Landtagswahl gesucht

Die Stadt Monheim sucht Helfer für den Einsatz am 14. Mai in einem der 20 Wahllokale im Stadtgebiet.

 

50 Euro

Wahlbenachrichtigungen überprüfen, den Weg zur Wahlurne weisen und Stimmen zählen – Wahlhelfer erleben Demokratie aus nächster Nähe. Für die bevorstehende Landtagswahl am Sonntag, den 14. Mai, sucht die Stadt noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Das Wahlehrenamt können Personen übernehmen, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Sie müssen am Wahltag volljährig, also mindestens 18 Jahre alt sein, und ihren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben. Der Einsatz erfolgt in einem der 20 Wahllokale im Stadtgebiet oder in einem der zehn Briefwahllokale, die alle in der Sekundarschule, am Berliner Ring 5, untergebracht sind. Dem Einsatzwunsch in Wohnortnähe wird, soweit es möglich ist, entsprochen. Für den Einsatz wird ein Erfrischungsgeld von 50 Euro ausgezahlt. Interessierte, die sich als Wahlhelfer zur Verfügung stellen möchten, können sich im Wahlbüro bei Werner Holtermann unter Telefon 02173/951-321, bei Tanja Osbringhaus unter Telefon 02173/951-504 oder per E-Mail an wahlbuero[at]monheim.de melden. (bh)

17.12. / Politik / Monheim

Am Mittwoch tagt der Rat

Die Senkung der Grund- und Gewerbesteuern ist wahrscheinlich.mehr

12.12. / Politik / Monheim

WDR-Reportage über Monheim

„Monheim – wie viel Islam verträgt eine Stadt?” heißt eine Reportage, die der Sender „tagesschau24” zeigt.mehr

05.12. / Politik / Langenfeld

Martinsviertel: Diskussion um Bebauung

Für Diskussionen und Verwirrung sorgten in den letzten Wochen die Planungen bezüglich des Richrather Martinsviertels.mehr

29.11.
Politik / Monheim
Stadtplanung steht im Mittelpunkt
25.11.
Regional / Politik / Haan
Grüne: „Sozialticket erhalten”
04.11.
Politik / Monheim
Themenabend zum Thema Wohnen
20.10.
Politik / Langenfeld
Hauptversammlung der CDU Berghausen