Politik / Langenfeld, 13.04.2012

Locher Wiesen: SPD kritisiert CDU und Verwaltung

Die SPD sieht sich in ihrer Haltung gegen die Bebauung der Locher Wiesen bestätigt.

 

„Scheibchenweise Einzelheiten“

„Seit November letzten Jahres erfahren die Bürger und die Politik nur scheibchenweise Einzelheiten zur Bebauung der Locher Wiesen“, moniert die Langenfelder SPD. „Die CDU scheint alles dafür zu tun, klammheimlich die Bedingungen zu schaffen, das Gebiet zu bebauen“, so Joachim Herzig, Ratsherr der Sozialdemokraten. „Erst weiß man nichts von der Bewerbung des Baugebietes im Internet oder von der Abholzung des Wäldchens und dann verklausuliert man gegenüber den Bürgern, dass es sich um ein schützenswertes Biotop handelt.“ In der RP vom 11. April („Streit ums Locher Biotop“) sei zudem Planungsamtschef Anhalt zitiert worden; Anhalt habe diesem Artikel zufolge laut seiner Aussage nichts verschwiegen, es habe Anhalt zufolge nur keiner nach der Planung gefragt, er habe laut SPD damit den Vorwurf der Verheimlichung der Existenz des Biotops zurückgewiesen. „Diese Aussage von Herrn Anhalt ist für uns unverständlich“, so Herzig weiter. „Die Verwaltung steht in der Pflicht, die Politik auf bestehende Probleme hinzuweisen.“ Die SPD steht unterdessen zu ihrer ablehnenden Haltung gegenüber der Bebauung der Locher Wiesen. „Der Charakter eines grünen Reusraths würde durch solche Bauvorhaben nach und nach verloren gehen“, so Herzig abschließend.

06.12. / Politik / Monheim

Elfriede Knapp gestorben

Die Sozialdemokratin wurde 81 Jahre alt.mehr

02.12. / Politik / Haan

Haaner Frauen-Union in Berlin

Die Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende der Haaner Frauen-Union besuchten unlängst Berlin.mehr

28.11. / Politik / Monheim

Bebauungspläne stehen im Mittelpunkt

Der Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bauen und Verkehr tagt am 29. November.mehr

24.11.
Politik / Monheim
Ausschüsse tagen gemeinsam
16.11.
Politik / Monheim
Integrationsrat tagt am 22. November
02.11.
Politik / Monheim
Dauerstau oder freie Fahrt
27.10.
Politik / Monheim
Die Zukunft Europas im digitalen Zeitalter