Politik / Monheim, 17.04.2017

Wahlbüro nimmt Arbeit auf

Die Wahlberechtigten erhalten in den kommenden Tagen Benachrichtigungskarten.

 

Briefwahl

Am 14. Mai werden die Karten im NRW-Landtag neu gemischt. Alle Monheimer Wahlberechtigten erhalten in diesen Tagen, voraussichtlich spätestens bis zum Ende der Osterferien, die Benachrichtigungskarten. Am Dienstag, den 18. April, nimmt auch das städtische Wahlbüro seine Arbeit auf. Es befindet sich im Bergischen Saal des Rathauses (Rathausplatz 2). Dort kann Briefwahl beantragt und sogleich gewählt werden. Der Antrag auf Briefwahl ist auch auf der städtischen Internetseite im Bereich Service und Verwaltung unter Wahlen via Internet möglich, nicht aber telefonisch. Das Wahlbüro hat die gleichen Öffnungszeiten wie das Bürgerbüro: montags und donnerstags von 7.30 bis 17.30 Uhr, dienstags von 7.30 bis 15.30 Uhr und mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr. Erreichbar ist es auch unter Telefon 02173/951-313 oder per E-Mail an wahlbuero[at]monheim.de. (bh)

24.04. / Politik / Langenfeld

„Dreck-weg-Tag” in Reusrath

Die Bürgergemeinschaft Langenfeld (B/G/L) lädt zum „Dreck-weg-Tag” in Langenfeld-Reusrath ein.mehr

09.04. / Politik / Monheim

Helfer für Landtagswahl gesucht

Die Stadt Monheim sucht Helfer für den Einsatz am 14. Mai in einem der 20 Wahllokale im Stadtgebiet.mehr

05.04. / Politik / Langenfeld

SPD bestätigt Vorstand

Heike Lützenkirchen bleibt weiterhin Vorsitzende der SPD Langenfeld, ihr steht weiterhin Kurt Jaegeler als Stellvertreter zur Seite.mehr

29.03.
Politik / Langenfeld
Assmann weiter CDU-Vorsitzende
23.03.
Regional / Politik / Monheim
Körner bleibt Landesvorsitzender!
13.03.
Politik / Monheim
Zimmermann bei „Hart aber fair”
12.03.
Politik / Monheim
Am Mittwoch tagt der Stadtrat