Sichtlich bewegt: Herbert Reul (rechts, hier mit Jean-Claude Juncker). Foto: Büro Reul

Politik / Langenfeld, 07.07.2017

Zum Abschied ein grosser Bahnhof

Der in Langenfeld geborene CDU-Politiker Herbert Reul verabschiedete sich aus dem Europäischen Parlament.

 

NRW-Innenminister

Nach dem überraschenden Wechsel ins NRW-Landesinnenministerium ging es für Herbert Reul am Montag doch noch einmal ins Europäische Parlament nach Straßburg. „Es war mir wichtig, mich persönlich von meinen Kolleginnen und Kollegen sowie europäischen Weggefährten zu verabschieden”, erklärte Herbert Reul. Und die Kollegen kamen: In großer Runde würdigten Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Parlamentspräsident Antonio Tajani und EVP-Fraktionschef Manfred Weber den Einsatz Reuls für das europäische Projekt. Auch viele Fraktionskollegen aus ganz Europa waren da, um dem frischgebackenen NRW-Innenminister ihre guten Wünsche mit auf den Weg zu geben. „Ein schöner Abschied, der mir doch auch schwer fällt”, sagte Herbert Reul bewegt.

11.07. / Politik / Monheim

Der Stadtrat tagt

Der Beginn der heutigen öffentlichen Sitzung ist um 17 Uhr.mehr

06.07. / Politik / Langenfeld

Infoveranstaltung zum Thema Starkregen

Zu einer Infoveranstaltung „Starkregen und Hochwasser - Wachsende Gefahr für die Bürger?” lädt die B/G/L ein.mehr

04.07. / Politik / Monheim

Pläne für hochwertigen Campingplatz

Die Stadtverwaltung legt der Politik in der Ratssitzung am 11. Juli ein Konzept für den Rheinbogen vor.mehr

30.06.
Regional / Politik / Haan
Noll: „Müssen mehr für Sicherheit tun”
08.06.
Politik / Monheim
Vier Ausschusssitzungen in einer Woche
24.05.
Regional / Politik / Haan
Ein Schulplatz für jedes Kind?
20.05.
Politik / Langenfeld
Fahrradverkehr auf Richrather Strasse