Trikots, Schals usw. – in Sachen Merchandising fährt die Borussia jährlich rund sieben Millionen Euro Umsatz ein. Foto: Frank Straub

Regional / Sport, 11.08.2010

Bundesliga-Test: Mönchengladbach

METROPOLREGION RHEIN-RUHR. Am 20.8. startet die Fußball-Bundesliga-Saison. Das Stadtmagazin stellt in den nächsten Tagen die fünf NRW-Vereine vor. Heute: Borussia Mönchengladbach.

 

Sieg über Liverpool

60.000 Fans bei der Saisoneröffnung, ein starkes 1:0 im Test über den FC Liverpool – die Mönchengladbacher Fohlen um ihren Trainer Michael Frontzeck blicken recht optimistisch in die neue Saison.

Mannschaftsteile

Nehmen wir einmal die einzelnen Mannschaftsteile unter die Lupe:

Abwehr: Hinten bürgt ein eingespielter Defensivblock mit Levels rechts, Brouwers und Dante in der Innenverteidigung sowie Kapitän Daems links für Qualität. Neuzugang Bamba Anderson, bester Innenverteidiger aus der letzten Zweitligasaison und beim „kicker“ bestbenoteter Zweitligafeldspieler 2010/11 überhaupt, gilt zudem als Riesentalent und wird Druck auf die Etablierten machen. Keeper Logan Bailly konnte in seiner zweiten Bundesligasaison nicht an die insgesamt recht ordentlichen Rückrundenleistungen der Vorsaison anknüpfen.

Mittelfeld: Wenn Thorben Marx auf der Sechserposition ausfiel, war die Not im defensiven Mittelfeld zuletzt zuweilen groß. Michael Bradley hat hier sein zweifelsohne großes Potenzial gerade in der vergangenen Saison nicht wirklich zeigen können. Der Niederländer Marcel Meeuwis zeigte sich als Alternative bisher nicht unbedingt bundesligatauglich. Hier kann man aus Gladbacher Sicht nur hoffen, dass vielleicht einer der „jungen Wilden“ - wie ein Neustädter oder ein Jantschke - in der neuen Saison überraschen wird. Im offensiven Mittelfeld schaut derzeit alles auf Marco Reus. Gelingt es dem Youngster nach seiner überragenden ersten Bundesligasaison, seine Leistungen zu bestätigen oder gar zu steigern, dürfen sich nicht nur die Fans, sondern wohl auch Nationalcoach Jogi Löw freuen. Auch der junge Patrick Herrmann hat Potenzial und könnte eine der Überraschungen der neuen Saison werden. Nicht zu vergessen: Juan Arango aus Venezuela, der in der letzten Spielzeit bei allen 34 Partien dabei war und zum drittbesten Vorbereiter der Liga avancierte.

Angriff: Hier hat Gladbach einen radikalen Schnitt vollzogen, der wohl richtig war. Rob Friend, der von einigen Fans als „Chancentod“ bezeichnete Colautti wie auch „Oldie“ Neuville wurden aussortiert. Mit Idrissou und 4-Millionen-Mann de Camargo wurden zwei neue erfahrene Stürmer geholt, die einiges in die Waagschale werfen können sollten. De Camargo fiel durch eine Sprunggelenkoperation in der Vorbereitung aus und so ist hier kaum abschätzbar, wann man mit ihm rechnen kann. Das zweifelsohne große Talent Bobadilla ist in der ersten Bundesligasaison einiges schuldig geblieben, hier besteht noch Luft nach oben. Interessant wird es zu beobachten sein, wie Neuzugang Idrissou, der als nicht allzu pflegeleichter Spieler gilt, in die Mannschaft integriert werden kann. Insgesamt weist der Sturm durch das neue Personal mehr Variabilität auf und sollte so schwerer auszurechnen sein als in der letzten Saison.

Fazit: Abstellen müssen die Borussen (12. in der letzten Saison) einige Schwächen: Es gab zu viele Gegentore bei Weitschüssen, zu wenig Torgefahr aus dem Mittelfeld, zu wenig Stürmertore. Eklatant in der vergangenen Spielzeit die Auswärtsschwäche: 10 Punkte, zwei Siege und vier Remis bedeuteten Platz 18 der Auswärtstabelle. Einer der großen Hoffnungsträger ist Marco Reus (letzte Saison acht Tore und vier Assists). Er schloss 2009/10 sechs Konter erfolgreich ab, das war ligaweit - gleichauf mit Arjen Robben – spitze! Auch die Heimstärke und der Konterfußball konnten beeindrucken. Wir glauben: Gelingt ein guter Start und die schnelle Integration der neuen Stürmer, ist ein Platz zwischen 10 und 12 realistisch. (CHRISTOPH ROTHE UND FRANK STRAUB)

05.04. / Regional / Sport / Haan

Profis beschliessen Gehaltsverzicht

LEVERKUSEN. Fußball-Bundesliga: Die Lizenzmannschaft von Bayer 04 Leverkusen hat Nägel mit Köpfen gemacht.mehr

04.04. / Regional / Vermischtes / Haan

Keine Printausgaben in Haan und Langenfeld

In den Städten Haan und Langenfeld erscheint keine April-Printausgabe des Stadtmagazins.mehr

29.03. / Regional / Sport / Haan

Hilfe auch für Vereine und Trainer

Der Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz weist darauf hin, dass der NRW-Rettungsschirm auch für gemeinnützige Sportvereine gilt.mehr

27.03.
Regional / Vermischtes / Haan
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann
24.03.
Regional / Vermischtes / Haan
Erster Todesfall im Kreis Mettmann
23.03.
Regional / Politik / Haan
Kontaktverbot beschlossen!
21.03.
Regional / Politik / Haan
Landrat in haeuslicher Quarantaene