Michaela Noll vertritt die Wähler des Wahlkreises 104 im Bundestag. Foto: Tom Peschel

Regional / Politik / Haan, 30.06.2018

Noll: „Müssen mehr für Sicherheit tun”

KREIS METTMANN. Anlässlich der Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zum NATO-Gipfel meldet sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll zu Wort.

 

„Zielstrebig auf das 2-Prozent-Ziel zubewegen”

Noll hinsichtlich des Gipfels in Brüssel am 11. und 12. Juli: „Die Bundesregierung will bis 2024/2025 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungsausgaben ausgeben. Perspektivisch dürfen wir aber das gemeinsam mit allen 28 NATO-Partnern vereinbarte Ziel, zwei Prozent des BIP für Verteidigung auszugeben, nicht aus den Augen verlieren. Dabei geht es nicht darum, Forderungen der Amerikaner zu erfüllen. Sondern es ist angesichts der weltweiten Sicherheitslage in unserem ureigensten Interesse, mehr für unsere Verteidigung zu tun.” Es gehe darum, Bündnisverpflichtungen nachzukommen und die Soldatinnen und Soldaten so auszustatten, dass sie ihren Job gut machen könnten: „Und der ist es, für unsere Sicherheit zu sorgen. Die NATO ist ein unverzichtbarer Garant für unsere Sicherheit und Deutschland ist und bleibt ein verlässlicher Partner in dieser Allianz. Ich appelliere deshalb an die Bundesregierung, sich zielstrebig auf das 2-Prozent-Ziel zuzubewegen.”

18.07. / Regional / Sport

Nur noch Mehrwegbecher

LEVERKUSEN. Mit Beginn der Saison 2019/20 wird Bayer 04 an den Ausgabeständen der BayArena Bier ausschließlich in Mehrwegbechern anbieten.mehr

13.07. / Regional / Sport

Erste drei Testkicks erfolgreich

DÜSSELDORF. In den bisherigen Vorbereitungsspielen auf die neue Saison blieb Fußball-Bundesligist Fortuna ohne Gegentor.mehr

24.06. / Regional / Sport

Bayer empfängt Valencia

LEVERKUSEN. Auf die Werkself-Anhänger wartet in der Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20 ein ganz besonderer Leckerbissen.mehr

19.06.
Regional / Sport
Bayer holt Ajax-Ass
17.06.
Regional / Sport
Stürmer Diaby verpflichtet
05.06.
Regional / Vermischtes / Haan
Blitzeinschläge sorgen für ÖPNV-Chaos
02.06.
Regional / Politik / Haan
Grüne wollen Klimafolgen immer einbinden