Sport / Langenfeld, 07.11.2017

Devils-Damen stehen im Finale

Inlineskaterhockey: Nach einem 9:0 in Berlin stehen die SGL Devils im Finale um die Deutsche Meisterschaft.

 

Etwas schleppender Beginn

Da es im zweiten Halbfinale zwischen den Assenheim Patriots und den Bockum Bulldogs 1:1 nach Siegen steht, entscheidet nächste Woche das dritte Spiel, wer der Gegner der SGL Devils sein wird. Trotz des Vorteils im Rücken, das erste Spiel deutlich mit 11:0 gewonnen zu haben (wir berichteten), mahnte Trainer Sebastian Raufuß seine Devils, von Beginn an mit voller Konzentration zu spielen. Ziel war ganz klar, mit einem Sieg in Berlin ein drittes Spiel überflüssig zu machen und die Zeit für die Vorbereitung für die Finalspiele zu nutzen. Die Partie startete dennoch etwas schleppend, trotz höherem Spielanteil kämpften die Devils zunächst mit dem ungewohnten Boden und ein bisschen auch mit sich selbst. So fiel der erste Treffer durch Anna Goldschmidt erst in der 12. Minute: ein Distanzschuss ins rechte obere Eck. Berlin stand in der kleineren Halle in der Verteidigung vor dem Tor kompakter als im Hinspiel und so waren es vor allem Schüsse aus der zweiten Reihe, die gefährlich wurden. So war es auch beim Tor zum 0:2, einer klassischen Bogenlampe, die aufgrund von fehlender Sicht für Berlins Goalie direkt im Tor landete. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Drittelpause.

Dynamischer

Die Pausenansprache schien auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein, denn der Mittelabschnitt gestaltete sich wesentlich dynamischer und somit auch torgefährlicher. In der Folge konnten die Devils durch Anna Goldschmidt (dreimal) und Tanja Golebiowski auf 0:6 erhöhen. Goalie Eva Schmachtenberg hatte auch in diesem Abschnitt eher wenig Bewegung, sie machte im Schlussdrittel Platz für Melanie Malewski. Die letzten 20 Minuten schlossen sich nahtlos an das Mitteldrittel an: Langenfeld mit mehr Ballbesitz und Zug zum Tor, Berlin mit einigen Konterversuchen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Dafür netzten die Langenfelderinnen noch dreimal ein. Die Schwestern Anna Goldschmidt (zweimal) und Marie Goldschmidt sorgten für den 0:9-Endstand.

Erstes Finalspiel in Langenfeld

Die ersten beiden Play-off-Schritte auf der Zielgeraden zur Meisterschaft sind geschafft; nun heißt es, sich konzentriert weiter auf die wichtigsten Spiele der Saison vorbereiten. Während die zweite Halbfinal-Paarung am kommenden Wochenende ins dritte Spiel geht, können die Devils nun noch einmal fokussiert ins Training gehen, um dann (hoffentlich) auch die Schritte drei und vier erfolgreich zu meistern. Fest steht, dass das erste Spiel der Best-of-three-Finalserie am Wochenende 18./19.11. in Langenfeld stattfinden wird – der genaue Zeitpunkt wird in Kürze bekanntgegeben.

06.06. / Sport / Monheim

Saisonende in Oberliga

Mit Niederlagen endete am Wochenende die Spielzeit für die Monheimer Klubs.mehr

31.05. / Sport / Monheim

Tipps unterstützen Mo.Ki

Die Aktion des Vereins „Wir helfen Kindern” kommt auch Monheims Nachwuchs zugute.mehr

29.05. / Sport / Monheim

Baumberg verliert, FCM siegt

Der 33. Spieltag in der Fußball-Oberliga Niederrhein endete unterschiedlich für die Monheimer Klubs.mehr

27.05.
Regional / Sport
Eckdaten stehen
17.05.
Sport / Langenfeld
Devils führen Tabelle an!
15.05.
Sport / Monheim
Baumberg und FCM verlieren
14.05.
Regional / Sport
Enttäuschung bei Bayer