Sport / Langenfeld, 10.08.2010

Erfolge der SG Langenfeld

Am Wochenende fanden in Ulm die Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften statt, für die sich auch die Langenfelder Christina Krebs, Patrick Walecki und Bob Grauer qualifizieren konnten.

 

Alle überzeugten 

Alle drei überzeugten mit ihren Ergebnissen und Leistungen, sehr zur Freude ihres Trainers Dirk Zorn. Am ersten Wettkampftag, der unter sehr widrigen Wetterverhältnissen stattfand, mussten sofort Christina und Patrick antreten. Christina, für die es der erste Einzelstart bei einer Deutschen Jugendmeisterschaft war, zeigte sich beim Kugelstoßen sicherlich von ihren Konkurrentinnen bei der weiblichen Jugend B beeindruckt, stieß die Kugel aber auf 12,27 m und sicherte sich einen sehr guten 8. Platz. Immerhin hatten sich 23 junge Damen für diesen Wettbewerb qualifiziert, so dass ihre Leistung, die nicht ganz an ihre Bestleistung aus diesem Jahr heranreichte, sehr hoch zu bewerten ist. Die beiden Erstplatzierten stießen die 4 kg schwere Kugel immerhin auf über 15 m.

Platz 4 

Gleich viermal landete das 700 Gramm schwere Arbeitsgerät von Patrick Walecki jenseits der 60 m-Marke und am Ende stand im Speerwurfwettbewerb der männlichen Jugend B mit 62,68 m ein hervorragender 4. Platz zu Buche. Aber wer Patrick kennt, der weiß, dass er sich damit nicht zufrieden gibt und auf jeden Fall im nächsten Jahr, dann bei der A-Jugend, wieder angreifen wird. Das gilt dann auch für seine zweite Disziplin, das Diskuswerfen. Hier reichte es am zweiten Wettkampftag mit einer Weite von 50,52 m, die knapp 2 Meter unter seiner Jahresbestleistung liegt, immer noch zu einem beachtlichen achten Platz. Zum Sieger, Phillip van Dijck, fehlten dann doch über 7 m. Qualifiziert hatte er sich zudem noch für das Kugelstoßen, hier ließ der Zeitplan aber einen Start nicht zu, da fast gleichzeitig der Speerwurfwettbewerb stattfand. 

Muskuläre Probleme 

Muskuläre Probleme plagten Bob Grauer schon die kompletten letzten Wochen, aber für ihn als A-Schüler (M15, Jahrgang 1995) ging es bei den Deutschen Jugendmeisterschaften darum, Erfahrungen zu sammeln und dies tat er dann auch. Obwohl er die Qualifikationsnorm über die 100 m gerade so erreicht hatte, konnte er sich nach 11,33 Sekunden im Vorlauf tatsächlich für den Zwischenlauf qualifizieren, in dem er dann in 11,43 Sekunden den 6. Platz belegte. Zum Erreichen des Endlaufs wäre eine Zeit um die 11,10 Sekunden erforderlich gewesen. Der Titel im 100 m-Endlauf, an dem nur Athleten des Jahrgangs 1993 teilnahmen, wurde dann mit einer Zeit von 10,74 Sekunden erlangt.

26.05. / Sport / Langenfeld

Klassenerhalt für Handballer

Die Handballmänner der SG Langenfeld bleiben in der Regionalliga Nordrhein.mehr

24.05. / Sport / Monheim

FCM trotzt Spitzenreiter Remis ab

Der FC Monheim spielte am Wochenende daheim 0:0 gegen den Tabellenführer FC Bocholt.mehr

20.05. / Sport / Monheim

FCM erwartet Spitzenreiter

In der Fußball-Oberliga Niederrhein erwartet der FC Monheim am Sonntag daheim den FC Bocholt.mehr

12.05.
Sport / Langenfeld
Handballer vor wichtiger Auswärtspartie
10.05.
Sport / Monheim
Sieg für FCM, Baumberg verliert
04.05.
Sport / Monheim
FCM mit Remis!
02.05.
Regional / Sport / Haan
Fortuna sichert Klassenerhalt