Springreiten der Extraklasse gibt es am ersten Juliwochenende auf Gut Langfort zu sehen. Foto: PEMAG

Sport / Langenfeld, 25.06.2010

Reiter-Höhepunkt auf Gut Langfort

Am ersten Juli-Wochenende steht im Pferdesportzentrum Rheinland auf Gut Langfort wieder ein großes Highlight im rheinischen Turnierkalender an.

 

Voltigieren, Dressur- und Springreiten

Vom 2. bis zum 4. Juli ermitteln die besten Voltigierer, Dressur- und Springreiter des Landesverbandes hier ihre Meister - die Rheinischen Meisterschaften garantieren auch in diesem Jahr wieder drei Tage lange Sport vom Feinsten, denn dort wird alles geboten, was das Herz eines Pferdesportlers höher schlagen lässt: Angefangen von der Reitpferdeprüfung bis hin zum Grand Prix Special und einem S***-Springen mit zwei Umläufen. Letzteres ist neu im Programm der Meisterschaft – eine Errungenschaft, die vor allem dem großen Engagement der rheinischen Springreiter zu verdanken ist. „Schon im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit dem Club Rheinischer Springreiter und einer Delegation von Pferdebesitzern die Situation für die Springreiter in Bezug auf die Landesmeisterschaften wunschgemäß verbessert. In diesem Jahr haben die Aktivenvertreter ihre Bemühungen noch weiter intensiviert. Dass es nun endlich das gewünschte mit 10.000 Euro dotierte S***-Springen gibt, dafür gebührt vor allem Sabina Illbruck, Peter Weinberg und Holger Hetzel Dank. Ich freue mich sehr über diese Entwicklung, mit der die Attraktivität unserer Veranstaltung in jeder Hinsicht gesteigert wird“, so Turnierleiter und PSVR-Geschäftsführer Rolf-Peter Fuß. 

Sieben schwere Springprüfungen 

Insgesamt wird es nun sieben schwere Springprüfungen im Rahmen des Turniers geben: Neben dem Drei-Sterne-S im Finale der Senioren werden noch zwei S-Springen mit zwei Sternen und vier S-Springen mit einem Stern ausgetragen. Im Dressurviereck werden fünf Prüfungen auf schwerem Niveau geritten: Die Senioren messen sich traditionell in den schwerstmöglichen Prüfungen überhaupt, dem Grand Prix und dem Grand Prix Special, die Jungen Reiter ermitteln ihre Meister in drei S*-Dressurprüfungen. Highlights im Viereck werden neben den Grand Prix-Prüfungen vor allem auch die Dressurküren der Junioren und jungen Reiter am Sonntagvormittag sein. Die Voltigierer kämpfen diesmal am Samstagvormittag um die begehrten grün-weißen Meisterschärpen und Medaillen. Altersoffen werden mit der Gruppe und im Einzel in schweren Voltigierprüfungen die Meister ermittelt, zudem gibt es eine eigene Juniorenmeisterschaft (Gruppen und Einzel). Genaue Termine, Eintrittspreise und weitere Infos gibt es unter:

www.rheinische-meisterschaften.de/vorschau.html.

13.01. / Regional / Sport

Bayer und Fortuna vorm Rückrundenstart

Unterschiedliche Eindrücke hinterließen Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen bei den Testkicks am Freitag.mehr

07.01. / Regional / Sport

Trainingslager mit Palacios

LEVERKUSEN. Fußball-Bundesligist Bayer 04 hat am Samstag das Trainingslager in La Manga/Spanien bezogen.mehr

05.01. / Regional / Sport

Skrzybski zur Fortuna

DÜSSELDORF. Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf setzt in der Rückrunde auch auf Steven Skrzybski.mehr

01.01.
Sport / Langenfeld
Neuer Kurs beim JCL
23.12.
Sport / Langenfeld
SGL nur Zehnter
22.12.
Sport / Monheim
Überwintern in oberer Tabellenhälfte
11.12.
Sport / Langenfeld
SGL mit Auswärtssieg