Devils-Kapitänin Steffi May (in Schwarz-Grün) markierte sechs Treffer. Foto: SGL Devils

Sport / Langenfeld, 05.06.2010

Souveräner Heimsieg gegen die Bockum Wilddogs

Inlineskaterhockey: Auch im letzten Heimspiel verteidigten die Devils-Damen den Platz an der Sonne. Mit dem 14:0 gegen die Gäste aus Bockum fuhren die Langenfelderinnen den fünften Sieg in Folge ein.


Schweißtreibend

Die hohen Temperaturen in der Sporthalle ließen schon das Aufwärmen zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden. Um die Gäste gar nicht erst auf dumme Gedanken zu bringen, brachte Stefanie May schon nach 26 gespielten Sekunden den Ball im Gehäuse der Gäste unter. Knappe fünf Minuten später war es erneut Kapitän Stefanie May, die aus einer seitlich vom Tor stehenden Position den Ball irgendwie ins Tor zirkelte - 2:0. Vorlagengeberin Anna Daldorf ließ dann auch selbst noch ein Tor folgen (Vorlage Sarah Zimmermann). Das 4:0 erzielte Sandra Malewski, die von Anke Peters bedient wurde. Kurz vor Ende des Drittels war es noch einmal Steffi May, die einen Pass von Verteidigerin Sarah Zimmermann nutzte und zum 5:0 einnetzte.

Deutliche Worte

In der Pause fand Trainer Andreas Gillen deutliche Worte, denn trotz der komfortablen Führung - schönes Hockey sieht anders aus. Trotzdem schienen die Devils die ersten zehn Minuten des zweiten Drittels zu benötigen, um die gewünschten Änderungen auch im Spiel umzusetzen. Daran änderte auch das 6:0 durch Steffi May (Vorlage Anna Daldorf) nichts. Dann jedoch spielten die Devils wieder gewohnt sicher, arbeiteten sich Chance um Chance. Dem Treffer zum 7:0 nach einem Alleingang von Goalgetterin Stefanie May ließ erst Nina Bühnemann (Vorlage Isabell Gillen) ein Tor folgen. Im Anschluss konnte dann Nachwuchstalent Anna Goldschmidt ihr erstes Tor für die Damen erzielen. Ein beherzter Schuss aufs Tor wurde von einem Schläger einer Gegenspielerin für die Torfrau unhaltbar abgefälscht - 9:0. In der 39. und 40. Spielminute legten Sarah Zimmermann mit einem schönen Schlagschuss und Isabell Gillen (Vorlage Nina Bühnemann) noch eine Schippe drauf, so dass es zur zweiten Pause 11:0 stand.

Am 13.6. in Bockum

Das letzte Drittel verlief ähnlich wie die beiden vorigen und spielte sich überwiegend in der Hälfte des Gegners ab. Motiviert von ihrem ersten Tor, zog Anna Goldschmidt immer wieder vor das Tor der Wilddgs und schließlich kam die Vorlage von Sturmpartnerin Sandra Malewski genau richtig - 12:0, nach knapp fünf Minuten gespielter Zeit nach der Pause. Bis zur Mitte des Drittels erhöhten noch Stefanie May und Vanessa Hofer (Vorlage Nina Bühnemann) auf 14:0. Ein paar Maskenschüsse, ein wegen Torraumabseits nicht gegebenes Tor sowie zwei nicht genutzte Überzahlsituationen später endete das Spiel auch mit genau diesem Ergebnis. Kapitänin Steffi May war mit sechs Toren ein sicherer Torgarant, doch gerade auch die ersten Tore von Anna Daldorf und Anna Goldschmidt sowie der anderen Torschützen zeigen, dass nicht nur ein oder zwei Spielerinnen vor dem Tor gefährlich werden können. Die nächsten Spiele bestreiten die Devils auswärts. Erst geht es am 13.6 zum Rückspiel nach Bockum, bevor am 26. und 27.6 die Auswärtsspiele gegen die Damen aus Bräunlingen und Heilbronn anstehen. (Pina Meisel)

21.01. / Regional / Sport

Trainer verlängert, Mannschaft gewinnt

LEVERKUSEN. Bayer 04 Leverkusen setzt weiterhin auf Chefcoach Peter Bosz und dessen Trainerteam.mehr

13.01. / Regional / Sport

Bayer und Fortuna vorm Rückrundenstart

Unterschiedliche Eindrücke hinterließen Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen bei den Testkicks am Freitag.mehr

07.01. / Regional / Sport

Trainingslager mit Palacios

LEVERKUSEN. Fußball-Bundesligist Bayer 04 hat am Samstag das Trainingslager in La Manga/Spanien bezogen.mehr

05.01.
Regional / Sport
Skrzybski zur Fortuna
01.01.
Sport / Langenfeld
Neuer Kurs beim JCL
23.12.
Sport / Langenfeld
SGL nur Zehnter
22.12.
Sport / Monheim
Überwintern in oberer Tabellenhälfte