Vermischtes / Monheim, 05.10.2019

Änderungen bei Demenz-Sprechstunden

Die Termine im Bürgerbüro und Louise-Schroeder-Haus verschieben sich im Oktober.

 

Anmeldung nicht notwendig

Der Soziale Dienst der Stadt Monheim am Rhein bietet regelmäßig Demenz-Sprechstunden für Erkrankte und deren Angehörige in beiden Stadtteilen an. In den kommenden Wochen gibt es allerdings urlaubsbedingt und aufgrund des Feiertags Terminverschiebungen. Am Donnerstag, den 10. Oktober, ist nun von 17 bis 19 Uhr Sprechstunde im Bürgerbüro. Am Mittwoch, den 30. Oktober, ist von 10 bis 12 Uhr Sprechstunde im Louise-Schroeder-Haus. Ansonsten gilt: Jeden ersten Donnerstag im Monat von 17 bis 19 Uhr im Bürgerbüro im Rathaus, jeden zweiten Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Caritas-Treffpunkt am Berliner Platz 12, jeden dritten Mittwoch im Monat von 10 bis 12 Uhr im Gertrud-Borkott-Haus an der Wiener Neustädter Straße 176 und jeden vierten Mittwoch im Monat von 10 bis 12 Uhr im Louise-Schroeder-Haus an der Opladener Straße 86. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, es wird jedoch während der Sprechzeiten um Geduld gebeten. Weitere Informationen gibt es bei Astrid Patten unter Telefon 02173/951-508. E-Mail: apatten[at]monheim.de. (nj)

28.02. / Vermischtes / Monheim

Fit im Job mit Excel

Ein Angebot der Volkshochschule beginnt am 3. März.mehr

25.02. / Vermischtes / Langenfeld

Das war der Langenfelder „Zoch”

Seit vielen Jahren sind die Bewohner der Lebenshilfe beim Karnevalssamstags-Zug in der Innenstadt mit dabei.mehr

24.02. / Vermischtes / Monheim

Integrationspreis wird zum zwölften Mal verliehen

Der Bürgermeister ehrt am 5. März in einem Festakt den IKM e.V.mehr

23.02.
Vermischtes / Monheim
Automatisierter Bus im Linienverkehr
22.02.
Vermischtes / Monheim
Letzte Wintergäste und erste Frühlingsboten
18.02.
Vermischtes / Monheim
Alte Schulstrasse wird freigegeben
17.02.
Vermischtes / Monheim
Vortrag über den Klimawandel