Vermischtes / Monheim, 19.11.2023

Brandausbreitung verhindert

Am Donnerstag, den 16. November, wurde die Monheimer Feuerwehr gegen 10 Uhr in den Lindenplatz alarmiert.

 

Etwa 40 Einsatzkräfte

Dort war bei Eintreffen der hauptamtlichen Wache eine Rauchentwicklung im fünften Obergeschoß feststellbar, die sich innerhalb kürzester Zeit zum Wohnungsvollbrand entwickelte. Einsatzleiter Torsten Schlender ließ ein C-Rohr über den Treppenraum sowie zwei weitere über die Drehleiter und im Außenangriff vornehmen, um ein Übergreifen auf weitere Geschosse und die Nachbarwohnung zu verhindern. Parallel wurden sowohl die Brandwohnung und der Treppenraum als auch die Nachbarwohnungen auf eventuell vermisste Personen durchsucht. Mit einer Alarmstufenerhöhung trafen auch die Kräfte der Löschzüge Monheim und Baumberg der Freiwilligen Feuerwehr an der Einsatzstelle ein und übernahmen weitere Brandbekämpfungs- und Lüftungsmaßnahmen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand, die Bewohner der Brandwohnung waren bei Eintreffen der Feuerwehr nicht zuhause. Die Brandwohnung ist unbewohnbar, alle andere Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr war mit etwa 40 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort, der hinzugezogenen Notarzt musste nicht tätig werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

24.02. / Vermischtes / Monheim

Erneuter Kranabbau am Monheimer Tor

Die Bauarbeiten am Monheimer Tor schreiten mit großen Schritten voran ...mehr

11.02. / Vermischtes / Langenfeld

Kassenautomat wieder in Betrieb

Zwei Monate nach der Sprengung an der Turnerstraße gibt es Ersatz.mehr

09.02. / Vermischtes / Monheim

Bosbach beim KKV

Eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des KKV findet am 15. Februar statt.mehr

03.02.
Vermischtes / Langenfeld
LVR-Klinik gedachte der Opfer des NS
28.01.
Vermischtes / Monheim
LinkedIn-Kanal der Stadt
26.01.
Vermischtes / Monheim
Beatles-Abend in Monheim
20.01.
Vermischtes / Langenfeld
Braukurs in Langenfeld