Vermischtes / Monheim, 27.01.2018

Dufteschen und Rosen begrünen neuen Kreisverkehr

Wer von der Niederstraße auf die Baumberger Chaussee fahren möchte, muss seit diesem Jahr nicht mehr lange warten.

 

Bienennährgehölze

Kurz vor dem Jahreswechsel konnte der neue Kreisverkehr fertigstellt und für den Verkehr freigegeben werden. Jetzt werden die Mittelinsel und die Fahrbahnränder begrünt. In der Mitte des etwa 34 Meter breiten Kreisverkehrs und an den Randbereichen werden nun Bodendecker, Stauden und Rosen gepflanzt. Am Donnerstag, den 1. Februar, sollen außerdem vier Dufteschen eingesetzt werden. Die Bäume sind sogenannte Bienennährgehölze, da sie in voller Blüte bei Bienen besonders beliebt sind. Während die Pflanzen abgeladen werden, muss der Verkehr jeweils für wenige Minuten gestoppt werden. Durch den etwa 34 Meter breiten Kreisverkehr gelangen vor allem Autofahrer aus den Nebenrichtungen nun deutlich einfacher und somit sicherer auf die Baumberger Chaussee. Barrierefreie Zebrastreifen an allen vier Einmündungen erleichtern auch Fußgängern das Überqueren der Kreuzung. Die für sechs Monate geplanten Bauarbeiten hatten Ende Juli begonnen und konnten früher als geplant Ende Dezember beendet werden. Die Markierungen werden je nach Wetter im Frühjahr aufgetragen. (bh)

21.09. / Vermischtes / Monheim

Pelziger Besuch aus London

Eine kostenfreie Filmvorführung mit Bastelaktion gibt es am 22. September in der Bibliothek.mehr

20.09. / Vermischtes / Langenfeld

Laubsägen für Vorschulkinder

Kleine Handwerker lernen im Kurs „Laubsägen für Vorschulkinder” den richtigen Umgang mit Holz und Säge.mehr

18.09. / Vermischtes / Monheim

Rheincafé feiert Geburtstag

Seit fünf Jahren wird das Café an der Turmstraße von Schülerinnen und Schülern geleitet.mehr

10.09.
Vermischtes / Monheim
Das Ende der Kolonialherrschaft
07.09.
Vermischtes / Monheim
Wildfrüchte – essbar oder giftig?
02.09.
Vermischtes / Monheim
Inforeihe zur gesetzlichen Betreuung
01.09.
Vermischtes / Langenfeld
Flugplatzfest am Wochenende