Vermischtes / Monheim, 27.01.2018

Dufteschen und Rosen begrünen neuen Kreisverkehr

Wer von der Niederstraße auf die Baumberger Chaussee fahren möchte, muss seit diesem Jahr nicht mehr lange warten.

 

Bienennährgehölze

Kurz vor dem Jahreswechsel konnte der neue Kreisverkehr fertigstellt und für den Verkehr freigegeben werden. Jetzt werden die Mittelinsel und die Fahrbahnränder begrünt. In der Mitte des etwa 34 Meter breiten Kreisverkehrs und an den Randbereichen werden nun Bodendecker, Stauden und Rosen gepflanzt. Am Donnerstag, den 1. Februar, sollen außerdem vier Dufteschen eingesetzt werden. Die Bäume sind sogenannte Bienennährgehölze, da sie in voller Blüte bei Bienen besonders beliebt sind. Während die Pflanzen abgeladen werden, muss der Verkehr jeweils für wenige Minuten gestoppt werden. Durch den etwa 34 Meter breiten Kreisverkehr gelangen vor allem Autofahrer aus den Nebenrichtungen nun deutlich einfacher und somit sicherer auf die Baumberger Chaussee. Barrierefreie Zebrastreifen an allen vier Einmündungen erleichtern auch Fußgängern das Überqueren der Kreuzung. Die für sechs Monate geplanten Bauarbeiten hatten Ende Juli begonnen und konnten früher als geplant Ende Dezember beendet werden. Die Markierungen werden je nach Wetter im Frühjahr aufgetragen. (bh)

23.02. / Vermischtes / Monheim

Bürgermeister begrüsst Schülergruppe

Die Jugendlichen samt Begleitung aus Istanbul sind im Rahmen eines Austauschs mit dem Gymnasium zu Gast.mehr

22.02. / Vermischtes / Monheim

Schöneberger Strasse: Erneut Gebäudebrand

Die Feuerwehr verhinderte am Dienstag eine Brandausbreitung auf Wohnungen.mehr

20.02. / Vermischtes / Monheim

Kinder, Computer und Internet

Zum Thema „Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet?” lädt der KKV Monheim am Rhein ein.mehr

19.02.
Vermischtes / Langenfeld
Brand im Umspannwerk
18.02.
Vermischtes / Langenfeld
Vortrag fällt aus
17.02.
Vermischtes / Monheim
„Whale Rider” im Winterkino
15.02.
Regional / Vermischtes / Monheim
Hospizbewegung stellt Aufgaben vor