Vermischtes / Monheim, 26.06.2020

Flaggen vorm Rathaus gesetzt

Am vergangenen Samstag, den 20. Juni, waren die Masten vor dem Monheimer Rathaus beflaggt.

 

Gedenktag

Anlass war der Gedenktag für die weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung und insbesondere der deutschen Vertriebenen. Seit 2015 wird der Gedenktag zeitgleich mit dem Weltflüchtlingstag begangen. Die Beflaggung wurde vom Land Nordrhein-Westfalen für alle Dienstgebäude des Landes, der Gemeinden und Gemeindeverbände angeordnet. Der Gedenktag für die weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung wurde durch Beschluss der Bundesregierung im August 2014 eingeführt. Der Weltflüchtlingstag findet seit 2001 am 20. Juni statt. Die Wahl fiel auf dieses Datum, da der 20. Juni zuvor bereits als Afrika-Flüchtlingstag begangen wurde. (bh)

11.07. / Vermischtes / Monheim

Stadt Monheim am Rhein sammelt Ideen

Die Spielplätze am Heinrich-Zille-Platz, an der Bregenzer Straße und am Kapfenberger Weg werden saniert.mehr

10.07. / Vermischtes / Haan

Absage der Haaner Kirmes 2020

NRW hat mit der seit dem 7. Juli gültigen Corona-Schutzverordnung das Veranstaltungsverbot für Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 verlängert.mehr

08.07. / Vermischtes / Monheim

Große Stadtdisplays am Ortseingang

Vereine, Einrichtungen und Institutionen können für eigene Veranstaltungen werben.mehr

06.07.
Vermischtes / Langenfeld
Neue Umweltberaterin
05.07.
Vermischtes / Haan
Schulleiterin verabschiedet sich
03.07.
Vermischtes / Monheim
Zauberwesen und Bienenköniginnen
01.07.
Vermischtes / Langenfeld
Einige Einsätze am Wochenende