Vermischtes / Monheim, 06.05.2018

Im Gespräch mit Roland Liebermann

Der Erste Beigeordnete Roland Liebermann ist am 15. Mai zu Gast im Louise-Schroeder-Haus der AWO.

 

„Barrierefreies Leben in Monheim am Rhein”

Im Rahmen des Projektes „Barrierefreies Leben in Monheim am Rhein” laden der Caritas-Treffpunkt Resi, der Soziale Dienst der Stadt Monheim am Rhein und der AWO-Ortsverband zur Begegnung mit dem Inklusionsbeauftragten der Stadt Monheim am Rhein, dem Ersten Beigeordneten Roland Liebermann, ein. Das Treffen findet am Dienstag, den 15. Mai, ab 14.30 Uhr im Louise-Schroeder-Haus der AWO, Opladener Straße 86, statt. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Bereits ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung unter Telefon 02173/31411 notwendig. „Als Inklusionsbeauftragter der Stadt Monheim am Rhein ist mir sehr daran gelegen, mit allen Menschen in Monheim am Rhein im Gespräch zu sein und mich mit ihnen auszutauschen”, betont Roland Liebermann. Das Projekt „Barrierefreies Leben in Monheim am Rhein” ist Teil der mit Mitteln der Kreisverwaltung Mettmann geförderten seniorengerechten Quartiersentwicklung in den Seniorenbegegnungsstätten in der Stadt Monheim am Rhein. (nj)

21.09. / Vermischtes / Monheim

Pelziger Besuch aus London

Eine kostenfreie Filmvorführung mit Bastelaktion gibt es am 22. September in der Bibliothek.mehr

20.09. / Vermischtes / Langenfeld

Laubsägen für Vorschulkinder

Kleine Handwerker lernen im Kurs „Laubsägen für Vorschulkinder” den richtigen Umgang mit Holz und Säge.mehr

18.09. / Vermischtes / Monheim

Rheincafé feiert Geburtstag

Seit fünf Jahren wird das Café an der Turmstraße von Schülerinnen und Schülern geleitet.mehr

10.09.
Vermischtes / Monheim
Das Ende der Kolonialherrschaft
07.09.
Vermischtes / Monheim
Wildfrüchte – essbar oder giftig?
02.09.
Vermischtes / Monheim
Inforeihe zur gesetzlichen Betreuung
01.09.
Vermischtes / Langenfeld
Flugplatzfest am Wochenende