Vermischtes / Haan, 30.04.2018

Informationen zu Rasengräbern

Bei den verschiedenen Bestattungsformen entscheiden sich heute viele Angehörige für ein Rasengrab.

 

Erschwerung der Arbeit

Dabei handelt es sich um eine Rasenfläche, auf der die Grabsteine ebenerdig verlegt sind, so dass der Rasen problemlos großflächig gemäht werden kann. Die Pflege solcher Gräber wird vom Friedhofspersonal geleistet. Um diese großflächige Rasenpflege zu ermöglichen, dürfen laut Friedhofsatzung die Rasengräber nicht bepflanzt oder mit Grabschmuck versehen werden. Gleiches gilt für Felder mit anonymen Grabstätten. Doch viele Angehörige halten sich nicht an die Auflagen, keine Blumen oder Grabschmuck auf die Platten zu legen – das erschwert die Arbeit des Friedhofsgärtners ungemein. Befinden sich Grabschmuck oder Pflanzen auf der Fläche, müssen die Mitarbeiter des Betriebshofes diese vor jedem Pflegedurchgang wegräumen und gegebenenfalls entsorgen. Die Friedhofsverwaltung bittet daher die Angehörigen, die Blumen an den zentralen Stellen auf dem Haaner Waldfriedhof abzulegen. Die Kollegen des Betriebshofes vor Ort geben hierüber gerne Auskunft. In diesem Zusammenhang möchte die Friedhofsverwaltung darauf hinweisen, dass auch auf dem Friedhof Müll getrennt werden kann.

22.04. / Vermischtes / Haan

Harrys Traumreisen im AWO-Treff

Harry Schmelzer zeigt seinen Reisefilm „Traumziele Indiens Teil 2”.mehr

21.04. / Regional / Vermischtes / Haan

Ein Ostergedicht

Zum Fest der Auferstehung Jesu Christi gibt es an dieser Stelle wieder ein Ostergedicht von Jürgen Steinbrücker.mehr

20.04. / Vermischtes / Monheim

Monheimer Kindertag

Am Sonntag, den 30. Juni, verwandelt sich der Grünzug der Nord-Süd-Achse an der Brandenburger Allee in eine Feiermeile.mehr

19.04.
Vermischtes / Langenfeld
Training der Malteser
13.04.
Vermischtes / Monheim
„Rocken ohne Socken 6”
11.04.
Vermischtes / Haan
Osterfest im Haaner Schützenhaus
10.04.
Vermischtes / Monheim
Osterferien: geänderte Öffnungszeiten