Vermischtes / Langenfeld, 13.01.2021

Lichterzug abgesagt

Der 16. Reusrather Lichterzug, eine der größten Tagesveranstaltungen in Langenfeld, wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

 

Konzept erarbeitet

Der Veranstalter, das Rüsrother Carnevals Comitee e.V. (RCC), hat sich bewusst mit der Entscheidung Zeit gelassen. Der Zugleiter und erste Vorsitzende Andreas Buchheim: „Eine Entscheidung im September gegen den Lichterzug hielten wir für voreilig und viel zu verfrüht. Wir wollten uns bewusst Zeit lassen und die Entwicklung der Zahlen abwarten, um dann eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.” Man habe der Stadt Langenfeld ein coronagerechtes Konzept vorgelegt, dass eine Einfriedung des gesamten Zuggeländes vorgesehen habe. Die Besucher wären dem Konzept zufolge über acht kontrollierte Zugänge aufs Gelände in die Insektensiedlung gelangt. Dabei wäre laut RCC sichergestellt worden, dass die 3000 zugelassenen Besucher alle mit Mund-Nasen-Schutz und ohne Alkohol den Lichterzug hätten genießen können. Der Zugang zum Zugweg hätte nur mit einer vorher gekauften Eintrittskarte erfolgen können, die man in entsprechenden Vorverkaufsstellen hätte erwerben müssen. Als Optionen wurden auch noch eine Registrierung der Karten sowie eine Unterteilung des Zugweges in Sektionen in Erwägung gezogen. Bei 3000 Besuchern hätte man jedem die Möglichkeit gegeben, 1,5 Meter Abstand zum nächsten Besucher zu halten. Dazu Sven Köhler, der zweite Vorsitzende des RCC: „Wir standen in den Startlöchern und alles lag in den Schubladen bereit. Wir hätten nur die Schubladen aufziehen müssen und mit der Umsetzung beginnen. Wir haben auf eine Besserung der Zahlen gehofft, um wenigstens der Bevölkerung ein wenig Normalität zu geben.” Aber in einer Zeit, wo viele Läden, Restaurants und Schulen schließen, würde ein Karnevalsumzug keinen Platz finden, so Köhler weiter. Da sich die Zahlen nicht verbessert hätten, hätte man irgendwann die Reißleine ziehen müssen. Zusammen mit dem Bürgermeister und dem Referat Recht und Ordnung habe man sich dann zu der Absage entschieden.

17.01. / Regional / Vermischtes / Haan

In Erkrath wird bald geimpft

Ab dem 25. Januar 2021 wird es für Personen ab 80 Jahren möglich sein, sowohl online als auch telefonisch Impftermine in den Impfzentren zu buchen.mehr

16.01. / Vermischtes / Langenfeld

Digitale Kitas

Die Stadt Langenfeld fördert die Digitalisierung in allen Bereichen.mehr

15.01. / Vermischtes / Haan

Baumassnahmen begannen

In der Kampheider Straße an der Ecke zur Kampstraße begannen Montag die Baumaßnahmen zur Errichtung von Fahrbahnerhebungen.mehr

14.01.
Vermischtes / Monheim
Anmelden für Gänselieselmarkt
12.01.
Vermischtes / Monheim
Arbeiten für neuen Bolzplatz beginnen
11.01.
Vermischtes / Langenfeld
Start mit Online-Angeboten
10.01.
Vermischtes / Langenfeld
Mittagessen zum Mitnehmen