Vermischtes / Monheim, 09.01.2018

Monheimer unterstützen sich

Das nächste Treffen des Kooperationsprojekts unter dem Titel „Nachbarschaftshilfe – Hand in Hand” steigt am 11. Januar.

 

Vom Mehrgenerationenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde geleitet

Hand in Hand lassen sich schwierige Aufgaben meist besser meistern. Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihren ganz unterschiedlichen Fähigkeiten gegenseitig helfen möchten, begegnen sich seit Herbst 2016 im Rahmen Kooperationsprojektes „Nachbarschaftshilfe – Hand in Hand”. Das Projekt wird vom Mehrgenerationenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde geleitet. Mit im Boot sind auch der städtische Integrationsrat, das Stadtteilmanagement und das städtische Inklusionsbüro. Nun stehen die ersten Treffen im neuen Jahr an. An den Donnerstagen 11. Januar, 1. Februar und 8. März, jeweils um 18 Uhr, können sind Interessierte begegnen und über die weitere Gestaltung eigener Ideen sprechen. Die Treffen finden in entspannter Atmosphäre im Mehrgenerationenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde, Friedenauer Straße 17 II, statt. Rückfragen beantwortet Projekt-Koordinatorin Katrin Vinnicombe vom Mehrgenerationenhaus unter Telefon 02173/2757-611 oder per E-Mail an mgh-vinnicombe[at]ekmonheim.de. (bh)

23.02. / Vermischtes / Monheim

Bürgermeister begrüsst Schülergruppe

Die Jugendlichen samt Begleitung aus Istanbul sind im Rahmen eines Austauschs mit dem Gymnasium zu Gast.mehr

22.02. / Vermischtes / Monheim

Schöneberger Strasse: Erneut Gebäudebrand

Die Feuerwehr verhinderte am Dienstag eine Brandausbreitung auf Wohnungen.mehr

20.02. / Vermischtes / Monheim

Kinder, Computer und Internet

Zum Thema „Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet?” lädt der KKV Monheim am Rhein ein.mehr

19.02.
Vermischtes / Langenfeld
Brand im Umspannwerk
18.02.
Vermischtes / Langenfeld
Vortrag fällt aus
17.02.
Vermischtes / Monheim
„Whale Rider” im Winterkino
15.02.
Regional / Vermischtes / Monheim
Hospizbewegung stellt Aufgaben vor