Vermischtes / Monheim, 21.11.2019

Musik für den Frieden in St. Gereon

Das Gemeinschaftsprojekt der katholischen Kirchengemeinde und des Integrationsbüros findet am 24. November statt.

 

Umrahmt von Ausstellung

Musik für den Frieden: So lautet der Titel eines Konzertes, das am Sonntag, den 24. November, bei freiem Eintritt in der Kirche St. Gereon an der Franz-Boehm-Straße stattfindet. Umrahmt wird es von der Ausstellung „Ich bin mehr.” sowie Gemälden und Skulpturen der Künstlerin Suzan Sahin. Es ist eine Gemeinschaftsaktion der katholischen Kirchengemeinde St. Gereon und Dionysius sowie des städtischen Integrationsbüros. Musik überwindet Grenzen, verbindet Menschen und wirkt als Weltsprache und Zeichen für den Frieden – das ist der Tenor der Veranstaltung. Zuhören oder auch Mitsingen berührt Herz und Seele. Die Interpreten: Aeham Ahmad ist ein international bekannter syrisch-palästinischer Musiker, auch bekannt als „Pianist aus den Trümmern”. Soulmusikerin Imani Jayla ist eine Nachwuchssängerin aus Monheim am Rhein. Außerdem spielt das Jugendblasorchester der heimischen Musikschule unter der Leitung von Thomas Sieger. (nj)

28.02. / Vermischtes / Monheim

Fit im Job mit Excel

Ein Angebot der Volkshochschule beginnt am 3. März.mehr

25.02. / Vermischtes / Langenfeld

Das war der Langenfelder „Zoch”

Seit vielen Jahren sind die Bewohner der Lebenshilfe beim Karnevalssamstags-Zug in der Innenstadt mit dabei.mehr

24.02. / Vermischtes / Monheim

Integrationspreis wird zum zwölften Mal verliehen

Der Bürgermeister ehrt am 5. März in einem Festakt den IKM e.V.mehr

23.02.
Vermischtes / Monheim
Automatisierter Bus im Linienverkehr
22.02.
Vermischtes / Monheim
Letzte Wintergäste und erste Frühlingsboten
18.02.
Vermischtes / Monheim
Alte Schulstrasse wird freigegeben
17.02.
Vermischtes / Monheim
Vortrag über den Klimawandel