Das neue Gebäude der Musikschule wurde 2015 eröffnet. Foto: Kerstin Frey

Vermischtes / Monheim, 22.01.2018

Musikschule: neue Möglichkeiten

Es gibt vereinfachte Verfahren sowie eine geänderte Regelung für Geschwister.

 

Seit Jahresbeginn

Seit Jahresbeginn gilt für die Musikschule eine neue Entgeltordnung. Erstmalig gibt es eine einkommensunabhängige Geschwisterermäßigung von 30 Prozent. Bisher war die Geschwisterermäßigung an bestimmte Einkommensgrenzen gebunden. Auch bei den Sozialermäßigungen gibt es eine Änderung: Statt dem bisher gültigen Verfahren der Einkommensprüfung durch die Musikschule reicht es nun, die Befreiung von den Rundfunkgebühren zu belegen (80 Prozent Ermäßigung) oder einen gültigen Wohngeldbescheid einzureichen (50 Prozent Ermäßigung). Alle Ermäßigungen gelten jeweils für das laufende Schuljahr und müssen mit Beginn den nächsten Schuljahres neu formlos beantragt werden. Die neue Entgeltordnung ist unter www.musikschule.monheim.de einsehbar, Anträge können per E-Mail an musikschule[at]monheim.de gesendet werden. (nj)

23.02. / Vermischtes / Monheim

Bürgermeister begrüsst Schülergruppe

Die Jugendlichen samt Begleitung aus Istanbul sind im Rahmen eines Austauschs mit dem Gymnasium zu Gast.mehr

22.02. / Vermischtes / Monheim

Schöneberger Strasse: Erneut Gebäudebrand

Die Feuerwehr verhinderte am Dienstag eine Brandausbreitung auf Wohnungen.mehr

20.02. / Vermischtes / Monheim

Kinder, Computer und Internet

Zum Thema „Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet?” lädt der KKV Monheim am Rhein ein.mehr

19.02.
Vermischtes / Langenfeld
Brand im Umspannwerk
18.02.
Vermischtes / Langenfeld
Vortrag fällt aus
17.02.
Vermischtes / Monheim
„Whale Rider” im Winterkino
15.02.
Regional / Vermischtes / Monheim
Hospizbewegung stellt Aufgaben vor