Vermischtes / Monheim, 12.07.2020

SPD für Stärkung des Jugendparlaments

Die SPD-Fraktion will, dass dem Jugendparlament Rederecht für die Ausschüsse des Rates der Stadt Haan analog dem Rederecht des Seniorenbeirates eingeräumt wird.

 

Antrag

Das fordert die Fraktion in einem Antrag, der in der nächsten Sitzung des Rats behandelt werden soll. Laut Satzung des Jugendparlaments sollen alle Vorlagen der Ausschüsse, die Jugendthemen betreffen, dem Jugendparlament zur Verfügung gestellt werden, damit die gewählten Parlamentarier über den Jugenhilfeausschuss die Möglichkeit haben, sich zu diesen Themen zu äußern. „Wie sich aktuell in der Diskussion über die Einrichtung einer Frischküche für die Gesamtschule jedoch gezeigt hat, funktioniert diese Verfahrensweise nicht immer. Das Thema Mensaessen konnte vom Jugendparlament nicht angemessen begleitet werden”, bemängelte Marion Klaus, jugendpolitische Sprecherin der SPD. „Wenn wir aber wollen, dass Jugendliche sich verantwortungsvoll mit in die Haaner Belange einbringen, ist es erforderlich, sie auch in allen Gremien mit Respekt zu hören.”

31.07. / Regional / Vermischtes / Monheim

Wir machen Urlaub

Die Redaktion von stadtmagazin-online.de geht in die wohlverdiente Sommerpause.mehr

28.07. / Vermischtes / Haan

Neuerlicher Dreck-weg-Spaziergang

Die Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH) ruft für morgen zum Dreck-weg-Spaziergang auf.mehr

27.07. / Vermischtes / Langenfeld

Gänsemarkt fällt aus

Der Verein Aktion Immigrather Bürger hat die Veranstaltung abgesagt.mehr

26.07.
Vermischtes / Monheim
Dreharbeiten für TV-Serie
24.07.
Vermischtes / Langenfeld
Düsenfeld abgeschaltet
23.07.
Vermischtes / Langenfeld
Computerberatung bei der AWO
22.07.
Vermischtes / Haan
Kein Entenrennen dieses Jahr