Vermischtes / Monheim, 08.02.2018

Stadt warnt vor dubioser Energieagentur

Eine angebliche Beratung über „Hausausweise” geschieht keineswegs in Kooperation mit der Stadt.

 

„Niemanden beauftragt”

Gleich mehrere Bürgerinnen und Bürger meldeten sich aktuell bei Monheims städtischem Klimaschutzmanager Georg Kruhl. Sie wollten wissen, was es mit einer „Deutschen Umweltagentur” oder auch „Agentur für Energie und Umwelt” auf sich habe, die angeblich mit der Stadt Monheim am Rhein zusammenarbeite. Man wolle zum Thema „Hausausweise” beraten. „Eine solche Kooperation gibt es nicht”, warnt Georg Kruhl. „Die Stadtverwaltung Monheim am Rhein hat niemanden beauftragt, zum Thema Hausausweis zu informieren oder zu beraten und kooperiert auch mit niemandem zu diesem Thema”, sagt der Klimaschutzmanager. Das gilt auch für Monheims kommunalen Energieversorger MEGA. (nj)

19.06. / Vermischtes / Langenfeld

Karibik-Party im Carl-Becker-Saal

Die Innenstadt-Karibik-Nacht findet nur noch alle zwei Jahre statt; doch es gibt eine Alternative.mehr

18.06. / Vermischtes / Monheim

Französische Schüler im Ratssaal

Jugendliche aus Montreuil weilen zurzeit in Monheimer Gastfamilien.mehr

17.06. / Vermischtes / Langenfeld

Freibad bis abends geöffnet

Seit dem 15. Juni hat das Langenfelder Freibad ganztägig geöffnet.mehr

16.06.
Vermischtes / Monheim
Wertstoffhof öffnet auch mittwochs
15.06.
Vermischtes / Langenfeld
Kostenlose Sonder-Sperrmuell-Abfuhr
14.06.
Vermischtes / Monheim
Wo hat der Rhein die Steine her?
12.06.
Vermischtes / Monheim
Feuerwehr im Großeinsatz