Vermischtes / Monheim, 27.04.2018

Vortrag auf Haus Bürgel

Dr. Siegwart Peters stellt am 5. Mai Iulia Agrippina minor vor.

 

Wahrheit oder Verleumdung?

In antiken Quellen ist das Bild von Iulia Agrippina minor, der Stadtgründerin Kölns, geprägt von negativen Darstellungen. In der neueren Forschung wird sie allerdings deutlich anders charakterisiert. Am Samstag, den 5. Mai, wird auf Haus Bürgel Agrippinas Lebenslauf unter die Lupe genommen. Der Vortrag findet um 15 Uhr im Seminarraum des Römischen Museums statt. Unter dem Titel „Iulia Agrippina minor – Wahrheit oder Verleumdung?” zeigt Dr. Siegwart Peters, warum sie zwangsläufig zur Zielscheibe senatorischer Schriftsteller werden musste. Die Glaubwürdigkeit der Autoren kommt dabei ebenso zur Sprache wie die überlieferten Handlungen der Agrippina selbst. Der Vortrag kostet vier Euro. Anmeldungen nimmt Bruno Benzrath unter Telefon 0157/80808264 oder per E-Mail an b-benzrath[at]t-online.de entgegen. (bh/mk)

21.09. / Vermischtes / Monheim

Pelziger Besuch aus London

Eine kostenfreie Filmvorführung mit Bastelaktion gibt es am 22. September in der Bibliothek.mehr

20.09. / Vermischtes / Langenfeld

Laubsägen für Vorschulkinder

Kleine Handwerker lernen im Kurs „Laubsägen für Vorschulkinder” den richtigen Umgang mit Holz und Säge.mehr

18.09. / Vermischtes / Monheim

Rheincafé feiert Geburtstag

Seit fünf Jahren wird das Café an der Turmstraße von Schülerinnen und Schülern geleitet.mehr

10.09.
Vermischtes / Monheim
Das Ende der Kolonialherrschaft
07.09.
Vermischtes / Monheim
Wildfrüchte – essbar oder giftig?
02.09.
Vermischtes / Monheim
Inforeihe zur gesetzlichen Betreuung
01.09.
Vermischtes / Langenfeld
Flugplatzfest am Wochenende