Vermischtes / Langenfeld, 30.06.2017

Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Langenfeld sucht für die Bundestagswahl noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zur Unterstützung in den Wahlräumen.

 

Mindestens 18 Jahre

Wahlhelfer kann werden, wer am Tag der Wahl selbst wahlberechtigt, also am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Die Einsatzzeit am Wahltag beginnt um 7.30 Uhr. Die Wahl am 24. September endet um 18 Uhr und direkt im Anschluss werden im Wahlraum die Stimmen ausgezählt. Für den Einsatz als Wahlhelferin und Wahlhelfer erhalten wird ein „Erfrischungsgeld” in Höhe von 60 Euro gezahlt. Das Wahlamt der Stadt Langenfeld versucht, Wünsche zum Einsatzort und gemeinsamen Einsatz mit anderen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern zu beachten. Bewerbungen richten Interessierte bitte schriftlich, per E-mail, telefonisch oder persönlich an: Stadt Langenfeld, Wahlamt, Konrad-Adenauer-Platz 1, Telefon 02173/794-1134 oder 02173/794-1112, E-Mail: regina.wolff[at]langenfeld.de.

17.09. / Vermischtes / Langenfeld

Begeistert von Virtual Reality

Bürgermeister Frank Schneider und Stadtsparkassendirektor Stefan Noack waren diese Woche zu Besuch in der Stadtbibliothek Langenfeld.mehr

16.09. / Vermischtes / Monheim

Rentenstelle vorübergehend geschlossen

Vom 18. September bis 2. Oktober werden mögliche Fragen in Leverkusen beantwortet.mehr

14.09. / Vermischtes / Monheim

Radtour führt zu Erinnerungsorten

Der Autor Karl-Heinz Hennen bietet am 16. September eine kostenfreie Führung an.mehr

13.09.
Vermischtes / Monheim
„Nachbarschaftshilfe – Hand in Hand”
10.09.
Vermischtes / Langenfeld
Verbraucherfalle Internet
09.09.
Vermischtes / Monheim
Anmeldestart für Vereinsmeile
08.09.
Vermischtes / Langenfeld
Tag der Feuerwehr