Nach seiner Einbringung am 4. November und den anschließenden Beratungen wurde der Monheimer Haushaltsplan für das Jahr 2021 jetzt beschlossen, und mit ihm auch die Umsetzung von zahlreichen Ideen aus der dazugehörigen Bürgerschaftsbeteiligung Mitplanen. Diese hatte in den letzten Wochen eine Rekordbeteiligung erzielt. Foto: Michael Hotopp

Politik / Monheim, 20.12.2020

Rat verabschiedet Haushaltsplan

Damit werden in den kommenden zwölf Monaten nun auch zahlreiche Ideen aus der Bürgerschaft umgesetzt.

 

Letzte Sitzung 2020

In seiner letzten Sitzung des Jahres hat der Rat der Stadt Monheim am Rhein den Haushaltsplan für das Jahr 2021 verabschiedet. Mit dem mehrheitlichen Beschluss werden auch zahlreiche Ideen aufgegriffen, die von den Bürgerinnen und Bürgern zuvor bei der Online-Beteiligung zum Haushalt eingebracht worden waren. Direkt nach dem Ratsbeschluss am Mittwochabend wurden auf der städtischen Mitplanen-Plattform die Rückmeldungen zu allen Bürgerschaftsideen veröffentlicht, die von den Monheimerinnen und Monheimern ein positives Abstimmungsergebnis erhalten hatten. Die Nutzerinnen und Nutzer, die diese Ideen eingebracht haben, wurden zusätzlich per E-Mail benachrichtigt. Auf der Mitplanen-Plattform ist nun direkt bei den jeweiligen Vorschlägen nachlesbar, wie weiter mit ihnen umgegangen wird. Umgesetzt werden demnach unter anderem überdachte Grillplätze und weitere Spielgeräte auf der Monheimer Bürgerwiese, eine Sanierung der Toilettenanlage an der Bürgerwiese in Baumberg, Bürgergärten in beiden Ortsteilen, ein Automat für Fahrradersatzteile am Radschnellweg, ein Hundeplatz im Monheimer Süden, Aufpflasterungen zur Temporeduzierung in einigen Wohngebieten sowie zusätzliche Fahrradabstellplätze am Monberg und an der Sportanlage am Waldbeerenberg. Auch die Erneuerung der Spielplätze an der Nikolaus-Kopernikus-Straße sowie Am Lingenkamp ist angedacht; zu diesen beiden Vorhaben wird es noch weitere, breiter angelegte Beteiligungsverfahren geben.

Mitplanen mit neuem Ablauf und Rekordbeteiligung

Vorberaten wurden der Haushaltsplanentwurf und die von der Stadtverwaltung ausgearbeiteten Antwortentwürfe zu den Bürgerschaftsideen in den vergangenen Wochen in den Fachausschüssen des Rates. Mit dem Ratsbeschluss sind die Empfehlungen der Stadtverwaltung zu den Vorschlägen aus der Bürgerschaft nun im Paket verabschiedet. Die Online-Beteiligung Mitplanen hatte in diesem Jahr so viele Monheimerinnen und Monheimer zum Mitmachen bewegt wie nie zuvor: 226 Ideen, 4.100 Bewertungen sowie 116 Kommentare waren insgesamt eingegangen. Auch die Zahl der aktiven Nutzerinnen und Nutzer ist mit 462 stark gestiegen und stellt den mit Abstand höchsten Wert im Vergleich zu den Vorjahren dar. Das belegt auch der am Donnerstagmorgen auf der Mitplanen-Plattform veröffentlichte Rechenschaftsbericht zu der Beteiligung nochmal eindrucksvoll. Nachzulesen sind alle Ideen, Kommentare, Stimmen und nun auch die städtischen Stellungnahmen unter www.mitplanen.monheim.de. Die Plattform ist ebenso über das städtische Mitmach-Portal unter www.mitmachen.monheim.de erreichbar. Auch alle nach der ersten Mitplanen-Phase abgelehnten Ideen können hier weiter nachgelesen werden, inklusive einer Begründung, warum sie nicht zur Abstimmung zugelassen werden konnten. (ts)

Hier alle Infos zum Haushaltsplan 2021:
www.monheim.de/service-verwaltung/rathaus/finanzen/haushalt-2021

04.03. / Politik / Langenfeld

Digitale Bürgerveranstaltung

Viele Bürger wünschen sich, so die SPD, Nahversorger und ein Zukunftskonzept für Langfort.mehr

06.02. / Politik / Langenfeld

Kritik an beabsichtigter Abholzung

Die CDU Langenfeld-Reusrath äußert sich zur geplanten Abholzung eines Waldstücks im Bereich Am Ohrenbusch.mehr

26.01. / Politik / Langenfeld

CDU begrüsst Anbindung

Die Langenfelder CDU-Fraktion begrüßt die Anbindung des Baugebietes Angerweg an die Opladener Straße.mehr

23.01.
Politik / Langenfeld
SPD: „Verwaltung muss unterstützen”
20.01.
Politik / Langenfeld
Sorge um Nahversorgung
07.01.
Politik / Haan
SPD für Umgestaltung
29.12.
Politik / Monheim
CDU bedankt sich bei Pflegepersonal